Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Bürgerinformationsveranstaltung zum Center for Infection and Genomics of the Lung

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz informieren am 12. September 2014 über die Planungen zum Neubau für Lungen- und Infektionsforschung am Standort Gießen – Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen

Erkrankungen der Lunge und der Atemwege zählen weltweit zu den häufigsten und tödlichsten Krankheiten. Gleichzeitig stellen Infektionskrankheiten mit immer neuen Erregervarianten in Zeiten der Globalisierung eine weltweite Bedrohung dar. An der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) bestehen sowohl in der Lungen- als auch in der Infektionsforschung herausragende Forschungskonsortien von nationaler und internationaler Bedeutung. Gießen ist Sitz des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) und Partnerstandort des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF). Um Spitzenforschung auf dem Gebiet zu ermöglichen und den Expertinnen und Experten am Standort Gießen geeignete Forschungsbedingungen bieten zu können, wird auf dem lebenswissenschaftlichen Campus am Aulweg ein neues Forschungsgebäude entstehen, das Center for Infection and Genomics of the Lung (CIGL).


Zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zum Center for Infection and Genomics of the Lung (CIGL) von Universität und Stadt Gießen laden JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz gemeinsam die interessierte Öffentlichkeit sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein. Die Veranstaltung findet am Freitag, 12. September 2014, um 18 Uhr im Kleinen Hörsaal im Biomedizinischen Forschungszentrum Seltersberg (BFS), Schubertstraße 81 statt.

 

Bei dem CIGL handelt es sich um ein vom Wissenschaftsrat empfohlenes und von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) beschlossenes Forschungsgebäude. Der geplante Neubau für Lungen- und Infektionsforschung wird jeweils zur Hälfte vom Bund und vom Land Hessen finanziert und soll ca. 16 Millionen Euro kosten. Hinzu kommen rund sieben Millionen Euro für die Erstausstattung. Die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Eine große Baudynamik der JLU am Campus Seltersberg wird es in Zukunft ermöglichen, medizinische Spitzenforschung in unmittelbarer Nähe zusammenzuführen. Das CIGL-Forschungsgebäude stellt eine hervorragende Ergänzung u.a. zum Biomedizinischen Forschungszentrum und zum im Bau befindlichen Forschungsgebäude Medizin dar.

 

  • Termin

Bürgerinformationsveranstaltung zum Center for Infection and Genomics of the Lung
am 12. September 2014 um 18.00 Uhr
Veranstaltungsort: Biomedizinisches Forschungszentrum Seltersberg (BFS), Schubertstraße 81, Kleiner Hörsaal, EG, 35392 Gießen

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041