Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Neuer Master-Studiengang Ökotrophologie

 
Fachbereich 09 erfreut über erfolgreiche Akkreditierung

 

Nr. 169 • 5. September 2013

Der neue Master-Studiengang Ökotrophologie kann wie geplant im kommenden Wintersemester ab Oktober starten. Der Fachbereich 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität hat das Akkreditierungsverfahren für den Studiengang erfolgreich durchlaufen. Die Gutachter zeigten sich überzeugt von dem vorgelegten Konzept und sprachen keine nennenswerten Auflagen aus. Der Studiengang ist in das bewährte Konzept des Fachbereichs für konsekutive Studiengänge eingebunden und entspricht im Aufbau weitestgehend den vorhandenen Master-Studiengängen des Fachbereichs.

Eine Neuerung ist die Einführung von „Studienprofilen“, in denen die Studierenden sich für einen von zwei Schwerpunkten entscheiden können. „Wir wollen die Studierenden gezielt auf bestimmte Berufsfelder vorbereiten“, erläutert der Studiendekan Prof. Dr. Matthias Frisch. Er zeigt sich erfreut über die erfolgreiche Akkreditierung. Nachdem vor einem Jahr die Entscheidung getroffen wurde, den Master-Studiengang Haushalts- und Dienstleistungswissenschaften in der bisherigen Form nicht weiterzuführen, sieht er darin ein positives Zeichen für die Entwicklung des Fachbereichs.

Der Master-Studiengang Ökotrophologie verbindet interdisziplinär die Haushalts- und Ernährungswissenschaften und zeigt auf, dass die Ernährung und Versorgung des Menschen nicht nur aus naturwissenschaftlicher Sicht von Bedeutung ist, sondern auch eine gesellschaftlich-sozialwissenschaftliche Komponente umfasst. Die Bedeutung dieser Thematik unterstreicht das am Institut für Wirtschaftslehre des Haushalts und Verbrauchsforschung neu eingerichtete Kompetenzzentrum "Haushaltsbezogene Dienstleistungen", dessen Finanzierung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin erfolgt.

  • Kontakt

Prof. Dr. Matthias Frisch, Studiendekan des Fachbereichs 09
Telefon: 0641 99-37540

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041