Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Deutschlands jüngster Uni-Präsident im Amt

 
Prof. Hormuth hat sein Amt an Prof. Mukherjee übergeben

Nr. 300 • 16. Dezember  2009

Der jüngste Universitätspräsident Deutschlands hat sein Amt angetreten. Mit Prof. Dr. Joybrato Mukherjee steht ab sofort ein 36-jähriger Anglist an der Spitze der Justus-Liebig-Universität Gießen. In einer feierlichen Zeremonie übergab ihm sein Vorgänger Prof. Dr. Stefan Hormuth am heutigen Mittwoch das Präsidentenamt. Er werde sein Möglichstes tun, „um der Verantwortung für die Zukunft dieser großen und stolzen Universität gerecht zu werden“, sagte Mukherjee nach der Amtseinführung durch die hessische Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann. Darüber hinaus wolle er versuchen, die „richtige Balance zwischen Kontinuität und couragierter Innovationsfreude zu finden.“

Zuvor hatten zahlreiche Redner, unter anderem Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die Verdienste seines Vorgängers Hormuth gewürdigt, der zwölf Jahre an der Spitze der Justus-Liebig-Universität gestanden hat. „Stefan Hormuth war ein Glücksfall für die Universität Gießen“, betonte Wintermantel. Er stehe unter anderem für Überzeugungskraft, Geradlinigkeit und Beständigkeit. Er habe eine Phase großer Veränderungen in der Hochschullandschaft begleitet und mitgeprägt.

Hormuth selbst nutzte seine Abschlussrede für einen umfassenden Dank an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zahlreiche Akteure im Umfeld der Justus-Liebig-Universität Gießen und in der Landespolitik. Es trat einmal mehr ein für eine internationale Universität, „eine Universität, die offen ist und sich öffnet gegenüber anderen.“

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee wurde im Juli 2009 vom Senat zum Präsidenten gewählt. Seit Anfang 2008 gehörte der Professor für Englische Sprachwissenschaft dem Präsidium bereits als Erster Vizepräsident an. 

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

Prof. Hormuth, Prof. Mukherjee, Eva Kühne-Hörmann bei der Amtsübergabe (von links) Bild: Rolf Wegst/JLU-Pressestelle