Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Menschliches Leben – philosophische Beiträge“

Vortragsreihe „Collegium Gissenum“ des Instituts für Philosophie beginnt am 24. April 2019

Nr. 66 • 16. April 2019

Menschliches Leben steht im Mittelpunkt der diesjährigen philosophischen Vortragsreihe „Collegium Gissenum“, die das Institut für Philosophie der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) im Sommersemester veranstaltet. Fünf Philosophinnen und Philosophen werden sich aus unterschiedlichen Perspektiven diesem Thema widmen. Den Auftakt macht Prof. Dr. Theda Rehbock (Dresden) am 24. April 2019 mit ihrem Vortrag „Leben und Tod: Was erfahren wir über uns Menschen, wenn wir über den Tod nachdenken?“

Die verschiedenen Schwerpunkte der Vorträge ergeben sich aus einer Reihe von begrifflichen Kontrastpaaren, mittels derer das Phänomen des menschlichen Lebens umrissen werden kann: Leben und Tod, natürliches und künstliches Leben, menschliche und nicht-menschliche Lebensformen sowie menschliches Leben als biologisches und soziales Phänomen, als Gegenstand naturwissenschaftlicher und geistes- bzw. kulturwissenschaftlicher Forschung.

Die Vorträge richten sich an alle Interessierten in Stadt und Region. Sie finden statt im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34, 35390 Gießen). Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

  • Termine

24. April 2019 • Prof. Dr. Theda Rehbock (Dresden): Leben und Tod: Was erfahren wir über uns Menschen, wenn wir über den Tod nachdenken?
8. Mai 2019 • Prof. Dr. Geert Keil (Berlin): Menschliche Fehlbarkeit
15. Mai 2019 • Prof. Dr. Martin Saar (Frankfurt am Main): Lebenskunst und Lebenstechnik
5. Juni 2019 • Prof. Dr. Kristina Musholt (Leipzig): Der Mensch als das normative Tier
12. Juni 2019 • Prof. Dr. Dieter Birnbacher (Düsseldorf): Menschliche versus tierische Lebensform – was rechtfertigt die ethische Priorität des Menschen?

Ort: Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstraße 34, 35390 Gießen
Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr.

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/fbz/fb04/institute/philosophie/veranstaltungen/CG

  • Kontakt


Institut für Philosophie
Rathenaustraße 8, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-15510

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041