Inhaltspezifische Aktionen

Tutorienprogramm Tut! für Erziehungswissenschaft: studentisch organisiert & praxisorientiert

Am 10.2. feiern wir das Tut!-Semesterende: ab 15 Uhr in B 216 (Phil II). NEU ab dem Sommersemester 2023: neue Tutorienideen, z.B. experimentelles Malen, mit Spiel und Spaß durch das Kitajahr, Tanzen ("ConfiDance") oder dreidimensionale Visualisierungssoftware (App "Blister") kennenlernen. Hier auf der Homepage halten wir euch auf dem Laufenden.

Do 23.02.2023, 14-16 Uhr: offenes Tut!-Treffen

In den Tut!-Treffen wird alles besprochen, was für die einzelnen Tutorien und für das Gesamtprogramm wichtig ist. Die Teilnahme ist für alle Interessierten möglich, egal ob mit oder ohne Ambitionen für ein "eigenes" Tutorium. Hier könnt ihr auch gerne mit neuen Ideen vorbeikommen - auch ohne Anmeldung.

Am 23.2.23 werden sich einige neue Tutor*innen mit ihren Ideen vorstellen. Somit gehen wir intensiv in die Planungen für das Sommersemester 2023, in dem es dann wieder ein paar neue Tutorien geben wird.

Das Treffen findet "hybrid" statt: in Präsenz (Phil II, B 017) und gleichzeitig als Videokonferenz über BigBlueButton: https://webconf.hrz.uni-giessen.de/b/car-e9c-y8s-fhc

Schnuppertutorien für das Sommersemester 2023:

1. Ideen aus der Kiste - mit Spiel und Spaß durch das Kitajahr

(Mi 22.2., 14-16, B 018)

2. Experimentelles Malen

(Mo 13.3., 10-12, B 018)

Kommt und probiert die Tutorien aus und gebt Feedback, damit sie noch besser werden :)

Programm Wintersemester 2022/23

-> Anmeldung zu den Tutorien

WiSe 22/23

Termine, Orte und weitergehende Infos folgen demnächst hier bzw. immer aktuell mit unserem Newsletter. -> Anmeldung zum Newsletter

 

 Veröffentlichungen über das Tut!

Oktober 2021: "uniforum 4/2021" (auf Seite 8).

Mai 2021: "Tutorien als Räume für selbstbestimmtes Lernen" im Sammelband "Tutorienarbeit im Diskurs IV"

Oktober 2020: "Tut! Ein studentisch organisiertes und praxisorientiertes Tutorienprogramm für Erziehungswissenschaft an der JLU Gießen"
 

Was ist das Tut?

Ein von Studierenden für Studierende angebotenes freiwilliges Kursprogramm mit praxisorientierten Methoden für Erziehungswissenschaft und Bezug zur pädagogischen Berufstätigkeit. Die Tutorien werden von Studierenden erdacht, geplant und geleitet, die dabei ihr Können, Wissen und entsprechende Erfahrungen aus Hobbies, ehrenamtlicher Tätigkeit oder einem früheren Beruf thematisieren bzw. weitergeben. (Beispiele: Mobbing-Prävention u. -Intervention, Graffiti, Jonglieren oder Wildnispädagogik...)

-> mehr über das Tut!

Tutorinnen und Tutoren gesucht

Deine Erfahrung zählt!

Für das Tut! werden immer Studierende gesucht, die Erfahrungen, Können oder Wissen aus früheren Berufen, aus Hobbies, ehrenamtlicher Tätigkeit oder ähnlichem haben. Unsere Tutorien entstehen dadurch, dass Studentinnen oder Studenten das, was sie gerne machen & kennen & können für andere Studierende anbieten. Dabei werden sie vom Tut!-Team unterstützt und vom ZfbK geschult. Mehr dazu hier.

 


 

 

Fr 10.02.2023, 15-18 Uhr (B 216): Semesterabschlussfeier

Alle Teilnehmer*innen der Wintersemester-Tutorien sind herzlich eingeladen. Ihr könnt hier eure Zertifikate bekommen, wir feiern ein bisschen und wir stellen uns gegenseitig Inhalte, Methoden oder Ergebnisse aus den Tutorien vor. Es gibt Snacks und Getränke sowie Musik vom DJ-Tutorium.

Neues Tutorienprogramm am Fachbereich 03

Ab Januar 2023 wird nun endlich der Antrag der studentischen Fachschaften des Fachbereichs umgesetzt. wir werden versuchen, studentisch organisierte und selbstbestimmte Tutorien für die nicht-erziehungswissenschaftlichen Studiengänge des Fachbereichs 03 (Sozial- und Kulturwissenschaften) zu entwickeln. Dazu werden wir zunächst Umfragen und Ideen-Werkstätten o.ä. veranstalten. Bei Interesse schreibt bitte eine E-Mail an carl.e.kraatz.

Das Tut!-Team:

 

Mehr Informationen

Das Tut! ist eine selbstorganisierte studentische Initiative mit lediglich einer hauptamtlichen Koordinationskraft. Es funktioniert deshalb nicht ohne Studierende, die daran mitarbeiten. Die wichtigsten Infos findet ihr hier: FAQs


Tut!-Workshop bei Hochschultagung TURN in Kiel (November 2022)

"Herausforderungen bei der Entwicklung studentisch selbstbestimmter Fachtutorien" war der Titel des Workshops, den das Tut!-Team am 03.11.22 im Rahmen der TURN-Conference in Kiel ausrichtete. Die TURN Conference–Reihe ist eine jährliche Austauschmöglichkeit zum Thema "neue Wege beim Lehren und Lernen", die vor allem für Angehörige von Hochschulen aber auch andere gesellschaftliche Akteur*innen gedacht ist.

Link zum Workshop/zur Tagung -> TURN

 

 "Praxisbezug" in der Erziehungswissenschaft

Die Tutorien des Tut! wollen eine stärkere Verzahnung von handlungsorientierten Methoden und wissenschaftlichen Theorien ermöglichen. In den Tutorien sind Übungen zwar der Schwerpunkt, Bezüge zu pädagogischen Theorien werden aber immer wieder thematisiert. -> mehr zum Konzept

Wer kann sich für ein Tutorium anmelden?

-> hier

Alle Studierenden der JLU. Ausgerichtet sind die Tutorien vorwiegend für Studierende der Erziehungswissenschaft: Haupt- oder Nebenfach - auch Lehramt. Willkommen sind aber Alle, die sich für das jeweilige Thema interessieren.