Inhaltspezifische Aktionen

Historisches Institut

Slideshow
Teaser

Mit seinen 11 Professuren gehört das Historische Institut der Justus-Liebig-Universität zu den größten geschichtswissenschaftlichen Instituten der Bundesrepublik. Besonderheiten sind der umfangreiche Osteuropa-Schwerpunkt und das bundesweit einmalige Studienangebot der Fachjournalistik Geschichte.

Das Fach wird von der Antike bis zur Zeitgeschichte sowie räumlich und methodisch in seiner ganzen Breite vertreten. Lehramts-, Bachelor- und Masterstudiengänge können integral studiert oder individuell spezialisiert und mit zahlreichen anderen Fächern kombiniert werden.

Besonderen Stärken sind die praxisnahe Ausbildung, die guten Auslandskontakte und die zahlreichen Forschungsprojekte. Sie ermöglichen beste Perspektiven auch für Postgraduierte, die eine Promotion anstreben.

Aktuelles

Aktuelles

Die Mitglieder des Historischen Instituts bedanken sich herzlich bei Prof. Dr. Vadim Oswalt, der die Fachdidaktik weiter vertreten hat, um einen nahtlosen Übergang zu seinem Nachfolger zu ermöglichen.

Foto:
Albrecht, F.,
Uni Tübingen

Festvortrag des Historischen Instituts am 03.07.2024, 18 Uhr c.t.

Der Gastvortragende wird dieses Jahr Prof. Dr. Ewald Frie von der  Eberhard Karls Universität Tübingen sein. Er referiert über: "Keplerstraße 2. Innenansichten geisteswissenschaftlicher Forschung" 

Der Vortrag basiert auf seinem neuen Buch, zu dem Sie hier weitere Informationen finden. Wir laden alle herzlich ein!

Ein heimlicher Quellenkanon? Neue Perspektiven auf Dokumente der Geschichte

Der Band zeigt anhand prominenter historischer Quellen aus allen Epochen, welche oftmals wenig ausgeschöpften Potentiale in einer intensiven Auseinandersetzung mit ihrer Produktion, Funktion und Nachwirkung liegen. 

herausgegeben von
Vadim Oswalt, Hannah Ahlheim, Karen Piepenbrink, Hans-Jürgen Bömelburg, Stefan Tebruck
unter Mitarbeit von
Horst Carl, Katharina Stornig, Bettina Brockmeyer, Ulrike Weckel, David Kuchenbuch
Cover: Lenger, Friedrich, Der Preis der Welt

Der Preis der Welt. Eine Globalgeschichte des Kapitalismus

Am 12.10.2023 ist Friedrich Lengers Buch vom globalen Siegeszug des Kapitalismus bei C.H. Beck (München) erschienen. Eine Geschichte, die von wachsendem Wohlstand und krasser Armut, von Unfreiheit und Gewalt und der Gefährdung unseres Planeten handelt, für die wir heute den Preis zahlen. [mehr...]

seit 01.10.2023 ist Frau Prof. Dr. Bettina Brockmeyer Geschäftsführende Direktorin am Historischen Institut

 

 

Forschung

Forschung

 

Viele Mitglieder des Historischen Instituts engagieren sich neben ihren indivudellen Einzelforschungen auch in erfolgreich geförderten Verbundforschungsprojekten. Zu den gegenwärtig und in jüngster Vergangenheit geförderten Verbundforschungsprojekten zählen:

 

LOEWE-Schwerpunkt: "Konfliktregionen im östlichen Europa"

Finanzierung: Land Hessen im Rahmen der Landesexzellenzinitiative (LOEWE)
Ansprechpartner: Prof. Dr. Monika Wingender, Prof. Dr. Peter Haslinger
Laufzeit: 2017-2020
[mehr ...]

 

Schwerpunktprogramm/ SSP1981/0: "Transottomanica: Osteuropäisch-osmanisch-persische Mobilitätsdynamiken"

Finanzierung: DFG
Ansprechpartner: Stefan Rohdewald
Laufzeit: 2017-2023

[mehr ...]

 

Sonderforschungsbereich/Transregio 138: "Dynamiken der Sicherheit. Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive"

Finanzierung: DFG
Ansprechpartner: Prof. Dr. Horst Carl
Laufzeit: 2014-2017
[mehr ...]

 

Forschergruppe Gewaltgemeinschaften

Finanzierung: DFG
Ansprechpartner: Prof. Dr. Winfried Speitkamp
Laufzeit: 2009-2015
[mehr ...]

 

Graduiertenkolleg: „Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“

Finanzierung: DFG 
Ansprechpartner: Prof. Dr. Frank Bösch 
Laufzeit: 2003-2012 
[mehr ...]

 

Forschungsschwerpunkt: „Lost in Translation? Europabilder und ihre Übersetzungen. Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart“

Finanzierung: BMBF
Ansprechpartner: Prof. Dr. Frank Bösch, Prof. Dr. Winfried Speitkamp
Laufzeit: Mai 2009-2012

[mehr...]

 

Projektverbund: Kulturtechniken und ihre Medialisierung

Finanzierung: Land Hessen im Rahmen der Landesexzellenzinitiative (LOEWE)
Ansprechpartner: Prof. Dr. Peter Haslinger
Laufzeit: 2008-2011
[mehr ...]

rund ums Studium

Rund ums Studium

Studiengänge und Hinweise für Studieninteressierte

Informationen zum Studienfach- und Studiengangsangebot des Historischen Instituts

Prüferliste/ Prüfungsablauf

Informationen zu den Modul-, Thesis- und Staatsexamensprüfungen im Bereich des Historischen Instituts

Durchführung der Staatsexamina

Hinweise zu den Staatsexamenrprüfungen in den Lehramtsstudiengängen

Praktikum

Informationen zu den Ansprechpartnern für den Bereich Praktikum

Bafög

Kontakt des Bafög-Beauftragten des Historischen Instituts

Studienfachberater Geschichte

Kontaktdaten zu den Studienfachberatern

Auslandsstudium

Kontaktdaten des Ansprechpartners für Fragen der Auslandsmobilität am Historischen Institut

Scheinanerkennungen

Ansprechpartner für Scheinanerkennungen am Historischen Institut

Bescheinigung für das Referenzmodul im MA Geschichtswissenschaften

pdf-Dokument zur Anerkennung von Leistungen im Refernzmodul im MA Geschichtswissenschaften

Drittmittelsekretariat

Drittmittelsekretariat

Jana Kaiser
Monja Geretschläger

 

Sprechzeiten:

Mittwoch 8:30 bis 12:30 Uhr

Di und Do vormittags nach Vereinbarung

Bis zum 2. August befinde ich mich im Urlaub!

 

Sprechzeiten:

Montag - Donnerstag 9:00 bis 11:00 Uhr


 Raum: C 107

Tel: +49 (0)641/99 28163

                                                                               


Raum C 206

Tel: +49 (0)641/99 28301

Fax: +49 (0)641/99 28309

 

Arbeitsstellen

Arbeitsstellen

Das Historische Institut beherbergte bis 2019/20 folgende Akademie-Arbeitsstellen:

RAG - Repertorium Academicum Germanicum

Regesta Imperii (Ein Projekt der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz)