Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

DAAD-PROMOS

Aktuelles

Das Auswahlverfahren für Aufenthalte im Jahr 2020 ist noch nicht abgeschlossen. Bewerber*innen werden Ende Juli über eine Entscheidung per E-Mail informiert.
Wir weisen Sie daraufhin, dass Aufenthalte in Länder, in denen bei Abreise eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht, grundsätzlich nicht mit PROMOS gefördert werden können.

 

Bitte beobachten Sie die Entwicklungen der COVID-19-Pandemie in Ihrem Zielland und handeln Sie entsprechend der Handlungsempfehlungen der JLU, sowie des Auswärtigen Amtes und des Robert-Koch-Instituts

Das PROMOS-Programm

Das PROMOS-Programm, finanziert u.a. durch Mittel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), unterstützt studienbezogene Auslandsaufenthalte außerhalb der Erasmus-Programmländer mit Stipendien. Die monatlichen Förderraten sind länderabhängig und betragen derzeit 300 €, 400 € oder 500 €. Wie hoch die aktuelle Förderrate Ihres Ziellandes ist, erfahren Sie hier.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle eingeschriebenen Studierenden, die einen Abschluss an der JLU anstreben und einen Auslandsaufenthalt planen.

Eingeschriebene Promovierende können sich ausschließlich für die Förderlinie Winter- und Summerschools bewerben.

 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Situation Bewerbungen nur vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen der COVID-19-Pandemie berücksichtigt werden können.

Was wird gefördert?

Gefördert werden studienbezogene Auslandsaufenthalte bis max. 6 Monate in den folgenden Förderlinien:

1.       Studienaufenthalte außerhalb der EU-Programmländern (mind. 1 Monat bis max. 4 Monate)

Gefördert werden Studienaufenthalte bis maximal 4 Monate an Hochschulen. Auch Bewerbungen von Freemovern werden berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits eine Zusage der Gasthochschule haben.

2.       Auslandspraktikum außerhalb der EU-Ländern (mind. 6 Wochen bis max. 6 Monate)

Gefördert werden Auslandspraktika z.B. an Schulen, Universitäten, Krankenhäusern, Forschungseinrichtungen, Tierschutzeinrichtungen etc.

Bewerberinnen und Bewerber müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits eine Zusage der Gastinstitution haben.

3.       Abschlussarbeit weltweit (min. 1 bis max. 6 Monate)

Gefördert werden Aufenthalte zur Anfertigung der Bachelor- oder Masterarbeit an Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder in Unternehmen weltweit, d.h. auch innerhalb der Erasmus-Programmländer.  Bewerberinnen und Bewerber müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits eine Zusage der Gastinstitution haben. Der Auslandsaufenthalt zur Anfertigung der Abschlussarbeit muss von der Betreuerin oder dem Betreuer der JLU explizit unterstützt werden.

4.       Winter- und Summerschools / Fachkurse

Gefördert wird die Teilnahme an Fachkursen weltweit, d.h. auch innerhalb der Erasmus-Programmländer. Bewerberinnen und Bewerber müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits die Zusage über Ihrer Teilnahme an der Winter- oder Summerschool haben. In dieser Förderlinie können sich auch Promovierende aller Fachrichtungen bewerben.

Hier finden Sie eine Liste von aktuell ausgeschriebenen Winter- und Summerschools an Partneruniversitäten der JLU.

Wie bewerbe ich mich?

Aktueller Bewerbungszeitraum: 01.05.20 bis 09.06.20 (24:00 Uhr)

 

Bitte reichen Sie Ihre vollständige Bewerbung digital, als eine einzige PDF-Datei (Name-Vorname_Aufenthaltsart_Aktueller Studiengang.pdf) nur während dem o.g. Bewerbungszeitraum und fristgereicht ein. Achten Sie dabei bitte auf die angegebene Reihenfolge der einzureichenden Unterlagen. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an:

 

 

Bewerbungsunterlagen (als eine einzige PDF-Datei in der unten aufgeführten Reihenfolge):


Checkliste


  • aktuelle Studienbescheinigung
  • Online-Bewerbung
  • Motivationsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache, ca. 1 DIN A4 Seite)
  • tabellarischer Lebenslauf ohne Foto
  • Flex-Now-Auszug (ggf. anderer Nachweis über bisher erbrachte Leistungen) und Kopie des Bachelor-Zeugnisses (bei Master-Studierenden)
  • Sprachnachweis (Nutzen Sie gerne das Angebot des ZfbK für DAAD-Sprachtests). Aufgrund der aktuellen Situation können Sprachnachweise grundsätzlich bis 01.07.2020 nachgereicht werden!

 

Für Studienaufenthalte reichen Sie bitte zusätzlich ein:

  • Zusage über den Studienplatz an der Gasthochschule. Bei Aufenthalten an Partnerhochschulen der JLU reicht eine Bestätigung über die Nominierung seitens des Austauschbeauftragten bzw. Programmverantwortlichen.

 

Für Praktika reichen Sie bitte zusätzlich ein:

  • Praktikumszusage der Gastinstitution mit dem konkreten Zeitraum des Praktikums
  • Bei Pflichtpraktika: Bestätigung des Fachbereichs über die Anerkennung des Praktikums

 

Für Abschlussarbeiten reichen Sie bitte zusätzlich ein:

  • formlose Bestätigung Ihrer Betreuerin bzw. Ihres Betreuers an der JLU über die Abschlussarbeit
  • Einladungsschreiben der aufnehmenden Institution mit konkretem Zeitraum
  • Detaillierter Arbeitsplan über die Aufgaben während der Auslandsphase mit Blick auf die Anfertigung der Abschlussarbeit

 

Für Winter- und Summerschools reichen Sie bitte zusätzlich ein:

  • Master-Zeugnisse (bei Promovierenden)
  • Studienbescheinigung oder Annahmebestätigung des Promotionsausschusses (Kopie oder Scan ist ausreichend)
  • Annahmebestätigung der Gastinstitution mit näheren Angaben zur Art, Dauer, Inhalt, Arbeitssprache, Gebühren und Teilnahmebedingungen des ausgewählten Fachkurses (bitte Agenda des Kurses einschl. Gebührenhöhe beifügen)
  • Nachweis über Credit Points, die im Fachkurs erworben werden können (die Anerkennung sprechen Sie mit Ihrem Fachbereich ab)

 

Wichtig: Falls zum Zeitpunkt der Bewerbung noch keine Annahmebestätigung der Gastinstitution vorliegt, weil beispielsweise das Verfahren noch nicht geöffnet oder abgeschlossen ist, teilen Sie uns das bitte schriftlich in Ihren Bewerbungsunterlagen mit.

Auswahlverfahren und Auswahlkriterien

Wie werden die Stipendiaten ausgewählt?

Eine Auswahlkommission aus jeweils einer Vertreterin/einem Vertreter des Präsidiums, der Fachbereiche, der wissenschaftlichen Zentren, der Studierenden, sowie des Akademischen Auslandsamts entscheidet in einem qualitätsgeleiteten Auswahlverfahren über die Vergabe der Stipendien.

 

Welche Kriterien werden bei der Auswahl berücksichtigt?

  • Schlüssige und sinnvolle Darlegung der Motivation
  • Durchführbarkeit und Plausibilität des Vorhabens
  • Akademische Leistungen
  • Sprachkenntnisse
  • Persönliche Eignung / Engagement
  • Interkulturelle und sprachliche Vorbereitung des Aufenthaltes (Interkulturelles Training, etc.)
  • Einhaltung der formalen Vorgaben

Bei gleicher Eignung werden Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt, die noch keine PROMOS-Förderung erhalten haben.

Infos für Professorinnen und Professoren, Dozenten und Dozentinnen: Antrag auf Studienreisen

Was wird gefördert?

 

Studienreisen von Gruppen Studierender und/oder Promovierender der JLU bis maximal zum 12. Tag der Reise. Zusätzlich kann ein Hochschullehrer/eine Hochschullehrerin als Begleitperson gefördert werden.

Die Zuwendung beläuft sich auf eine Aufenthaltspauschale von 30,- € (EU, Liechtenstein, Island, Norwegen, Schweiz und Türkei) bzw. 45,- € (außerhalb der EU) pro Person und Tag.

 

Eine Auswahlkommission aus jeweils einer Vertreterin/einem Vertreter des Präsidiums, der Fachbereiche, der wissenschaftlichen Zentren, der Studierenden, sowie des Akademischen Auslandsamts entscheidet in einem qualitätsgeleiteten Auswahlverfahren über die Vergabe der Mittel. Je nach Anzahl und Qualität der Anträge entscheidet die Auswahlkommission über die Höhe der Förderung für Studienreisen.

 

Mit dem PROMOS-Programm werden u.a. der Ausbau und die Weiterentwicklung bestehender Kooperationen unterstützt. Aus diesem Grund werden Studienreisen an Partnerhochschulen und auch die Einbindung von Partnerinstitutionen bei der Vergabe der Förderung im besonderen Maße berücksichtigt.

 

Wer kann einen Antrag auf Förderung einreichen?

 

Antragsberechtigt sind Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der JLU. Anträge von pensionierten Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern können nur in Ausnahmefällen und bis maximal zwei Jahre nach der Pensionierung gefördert werden.

 

 

Folgende Kriterien werden berücksichtigt:

 

  • Vermittlung fachbezogener Kenntnisse
  • Einbindung ins Curriculum (fachliche Vor- u. Nachbereitung der Exkursion)
  • Fachliche Leistungen der Studierende vor Ort
  • Anerkennung der Aktivitäten im Curriculum
  • Interkulturelle Vor- und Nachbearbeitung der Studienreise
  • Möglichkeit zur Begegnung mit Studierenden sowie Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen vor Ort
  • Intensivierung oder Konsolidierung bestehender Kooperationen bzw. ggf. Anbahnung neuer Kooperationen
  • Nutzung von nachhaltigen Verkehrsmitteloptionen für Hin- und Rückfahrt
  • Einwerbung von weiteren Mitteln zur Durchführung der Studienreise (z.B.: QSL-Mittel)

 

 

Antragsunterlagen:

 

  • Formular
  • Detaillierte Programmbeschreibung, inklusive Zeitplan und Darstellung der inhaltlichen und kulturellen Vor- und Nachbereitung der Studienreise (1-3 Seiten)
  • Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Liste der Begleitpersonen
  • Finanzierungsplan mit Überblick über geplante Ausgaben und weitere erworbene Finanzmittel (Institut, QSL etc.)

 

Bitte reichen Sie den vollständigen Antrag digital, als eine einzige PDF-Datei nur während dem o.g. Bewerbungszeitraum und fristgereicht ein. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an:

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an:

Meike Röhl (Vertretung: Laura Lizarazo) | Anne Landsiedel

Akademisches Auslandsamt

Tel: 0641-99 12136/66

Goethestraße 58

35390 Gießen

Infos für ausgewählte Studierende: Programmablauf

In der Regel erhalten Bewerberinnen und Bewerber eine Rückmeldung der Auswahlkommission Anfang März oder Anfang August. Sollten Sie für ein PROMOS-Stipendium ausgewählt worden sein, erhalten Sie per E-Mail die Stipendienzusage und weitere wichtige Informationen.

 

Nächste Schritte:

 

Vor Ihrem Auslandsaufenthalt:


Das erste Dokument, das Sie einreichen müssen, ist die Annahmeerklärung, bitte beachten Sie die Frist in Ihrer Zusage-Mail.

Mit der Annahmeerklärung verpflichten Sie sich, alle für die Auszahlung des Stipendiums notwendigen Unterlagen unaufgefordert form- und fristgerecht im Akademischen Auslandsamt einzureichen und insgesamt Kurse im Umfang von mindestens 15 ECTS (die Umrechnung der erbrachten Leistungen wird berücksichtigt) zu bestehen. Zudem verpflichten Sie sich, das Stipendium ganz oder teilweise zurückzuzahlen, wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt vorzeitig abbrechen oder Regularien nicht einhalten.

 

Während Ihres Auslandsaufenthaltes:

 

Innerhalb der ersten Woche Ihres Auslandsaufenthaltes müssen Sie das Certificate of Arrival (CoA) von Ihrem Ansprechpartner bzw. Ihrer Ansprechpartnerin in der Gastinstitution (International Office, Praktikumsbeauftragter etc.)unterzeichnen lassen. Das unterzeichnete Dokument schicken Sie bitte per E-Mail an uns.

Falls Sie einen Studienaufenthalt (Austauschsemester) realisieren, reichen Sie bitte ebenso das Learning Agreement spätestens mit Ihrem Certificate of Arrival ein.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Stipendium nur ausgezahlt werden kann, wenn Sie das Certificate of Arrival eingereicht haben.

 

Hinweis: Sollte es keine Möglichkeit geben, sich Ihren Aufenthalt vor Ort bestätigen zu lassen, setzen Sie sich bitte mit in Verbindung.

 

Zum Ende Ihres Aufenthaltes lassen Sie sich bitte von einem Ansprechpartner das Certificate of Departure (CoD) unterzeichnen und reichen es spätestens eine Woche nach Rückkehr per ein.

 

Nach Ihrem Auslandsaufenthalt:

 

Spätestens vier Wochen nach Abschluss Ihres Auslandsaufenthaltes müssen Sie einen Erfahrungsbericht einreichen. Alle Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Mobilitätsart Studium müssen nach Ende Ihres Aufenthaltes das Transcript of Records einreichen.

Sobald alle Unterlagen vorliegen, stellen wir Ihr Stipendienzertifikat aus. Damit ist die Teilnahme an dem PROMOS-Programm erfolgreich abgeschlossen.

 

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Auslandsaufenthalt!

Downloads

Häufig gestellte Fragen

Allgemeines

 

Wie hoch ist ein PROMOS-Stipendium?

Eine PROMOS-Förderung beinhaltet i.d.R. eine länderabhängige monatliche Pauschale. Die Pauschalen sind für alle Mobilitätsarten gleich. Je nach Bewerbungslage erhalten die besten Bewerbungen zusätzlich einen Reisekostenzuschuss.

 

Wie lang kann mein Aufenthalt gefördert werden?

Auslandssemester: 1 bis max. 4 Monate

Praktikum: 6 Wochen bis max. 6 Monate

Abschlussarbeit: 1 bis max. 6 Monate

Fachkurse (Summer/Winter School): 1 bis max. 6 Wochen

 

Werden auch Studiengebühren vom PROMOS Stipendium übernommen?

Nein, Studiengebühren werden nicht durch das PROMOS Programm übernommen.

Wenn Sie an eine Partneruniversität der JLU gehen werden Sie keine Studiengebühren zahlen müssen. Nur wenn Sie sich, außerhalb der Austauschprogramme der JLU, als Freemover bewerben können Studiengebühren anfallen.

 

Zum Zeitpunkt der Bewerbung befinde ich mich im Ausland, kann ich mich trotzdem für PROMOS bewerben?

Ja, wenn Sie sich im Bewerbungszeitraum studienbedingt im Ausland befinden, können Sie sich trotzdem bewerben und Ihre Unterlagen per Mail an promos-aaa@admin.uni-giessen.de senden. Unterlagen per Mail werden nur als eine PDF Datei akzeptiert.

 

Kann man sich bewerben, wenn der zu fördernde Auslandsaufenthalt bereits abgeschlossen ist?

Nein. Zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist darf der Auslandsaufenthalt noch nicht abgeschlossen sein.

 

Welche Sprachnachweise werden für eine PROMOS-Bewerbung akzeptiert?

DAAD-Sprachnachweise, TOEFL, IELTS, TOEIC, UNicert, Cambridge, DELE, DELF, PTE. Das Abiturzeugnis und andere während der Schulzeit erbrachten Nachweise werden nicht akzeptiert.

 

Wie alt darf der Sprachnachweis sein?

Nicht älter als 4 Jahre.

 

Welches Niveau muss der Sprachnachweis haben?

Der Test muss kein bestimmtes Niveau aufweisen, allerdings fließt das Ergebnis in die Bewertung Ihrer Bewerbung ein.

 

Studium

 

Wie muss die Zusage für ein Auslandsstudium aussehen?

 

Die Zusage kann entweder eine E-Mail oder ein Brief der Gasthochschule oder der JLU sein, worin bestätigt wird, dass Sie bereits für ein Auslandsemester ausgewählt wurden.

 

Praktikum

 

Ist eine PROMOS Bewerbung bei einem Praktikum im EU-Ausland möglich?

Es können nur Praktika (inklusive PJ) außerhalb der Erasmus+ Programmländer mit einer Dauer von 6 Wochen bis 6 Monaten gefördert werden.

 

Muss man während des Praktikums an der Gastuniversität eingeschrieben sein?

Nein, dies ist keine Voraussetzung für eine PROMOS-Förderung.

 

Muss man zur Anfertigung der Abschlussarbeit an der Gastuniversität eingeschrieben sein?

Nein, dies ist keine Voraussetzung für eine PROMOS-Förderung.

 

Können Praktika an EU-Institutionen oder Deutschen Institutionen (Deutsche Schulen, Goethe Institut, Botschaften) außerhalb Europas durch PROMOS gefördert werden?

Nein. Praktika bei Internationalen Organisationen (EU, UNO), Auslandsvertretungen Deutschlands und Deutschen Schulen im Ausland können aber durch andere Stipendien-Programme des DAAD gefördert werden. Informieren dazu finden Sie hier,  Programme des DAAD.

 

Können Konferenzteilnahmen mit PROMOS gefördert werden?

Nein. Für eine Förderung von Konferenzteilnahmen gibt es ein anderes DAAD-Programm. Bitte informieren Sie sich direkt beim DAAD.