Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Uni-TiLt“: Vortrag, Autorenlesung und Tanzperformance zum Thema „Disko und Diskurs“

 
Am 5. Februar 2009 im TiL – Kooperation des Instituts für Germanistik, des ZMI und des Stadttheaters Gießen

Nr. 18  • 2. Februar 2009

Die Pop-Kultur ist längst zum beliebten Gegenstand der Kultur- und Medienwissenschaften avanciert. Die akademische Auseinandersetzung damit findet auf Tagungen oder zwischen Buchdeckeln statt – also auf eine Art und Weise, die der Pop-Kultur eigentümlich fremd ist. Kann man Disco und Diskurs nicht auch anders zusammenzubringen, ohne Langeweile und trotzdem nicht dumm? Ja, meinen das Institut für Germanistik, das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) und das Stadttheater in Gießen und lassen den Diskurs tanzen.

Am 5. Februar 2009 findet ab 20 Uhr die erste Veranstaltung von „Uni-TiLt“ statt, einer Kooperation des Instituts für Germanistik (Dr. Kai Bremer, Prof. Dr. Uwe Wirth) mit dem Stadttheater Gießen im TiL (Löbershof 8-10, 35390 Gießen). Der Autor Thomas Meinecke, der Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Eckhard Schumacher (Universität München) und die Tanzcompagnie Gießen erproben mit Vortrag, Autorenlesung und Tanzperformance den Dialog zwischen „Disko und Diskurs“. Und damit der Diskurs wirklich auf Touren kommt, legen Meinecke und Schumacher dann auch auf, von Disco bis House.

Hinweis für Journalisten: Vor der Veranstaltung stehen die Vortragenden und Organisatoren um 18 Uhr bei einem Pressegespräch für Fragen zur Verfügung. Falls Interesse besteht, wird um eine kurze Rückmeldung an uwe.wirth@germanistik.uni-giessen.de gebeten.

www.stadttheater-giessen.de

Kontakt:
Prof. Dr. Uwe Wirth, Professur für neuere deutsche Literatur und Kulturwissenschaft
Institut für Germanistik
Otto-Behaghel-Str. 10B,35394 Gießen
Telefon: 0641-9929090, Fax: 0641-9929099
E-Mail: uwe.wirth@germanistik.uni-giessen.de