Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Rosablau“ – Mädchen und Jungen in Kindertagesstätten

 
Fachtag zu geschlechterbewusster Pädagogik im Elementarbereich

Nr. 2 • 8. Januar 2010

Die Puppenecke ist rosa und in der Bauecke liegt ein blauer Teppich: Der pädagogische Alltag in Kindertagesstätten ist geprägt von Mädchen und Jungen, von Frauen und seltener von Männern. Die pädagogische Arbeit beschränkt sich nicht auf das Spielen mit Puppenstuben und an Bauplätzen, sondern setzt das Wissen um geschlechtstypische Handlungs- und Bewältigungsstrategien voraus. Unter dem Titel „Rosablau – Geschlechterbewusste Pädagogik im Elementarbereich“ richtet die Abteilung Pädagogik der Kindheit des Instituts für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften am 27. Januar 2010 einen Fachtag am Philosophikum II (Haus A und B) aus. Die Veranstaltung soll den Blick für eine geschlechtergerechte Erziehung in Kindertagesstätten schärfen.

Die Erziehungswissenschaftlerin und Dozentin Dr. Margarete Blank-Mathieu, bekannt durch ihre Veröffentlichungen „Kleiner Unterschied, große Folgen? Zur geschlechtsbezogenen Sozialisation im Kindergarten“ und „Jungen im Kindergarten“ befasst sich in ihrem Vortrag „Werden wir als Jungen und Mädchen geboren oder dazu gemacht?“ mit dem Entstehen von Grundlagen der Geschlechtsidentität.

Dr. Tim Rohrmann greift in seinem Vortrag „Chancen für Jungen – Chancen für Mädchen! Geschlechterbewusste Pädagogik als Schlüssel für Bildungsprozesse“  die Frage auf, in welchen Situationen und bei welchen Bildungsthemen der Blick auf Geschlechtsunterschiede zu schärfen ist. Dabei sollen neue Perspektiven für Kindertagesstätten als Bildungseinrichtungen entwickelt werden. In seinem Workshop wird das Thema Geschlechtergerechtigkeit als Herausforderung für die pädagogische Arbeit vertieft.

Das Programm des Fachtages wird durch zwei weitere Workshops mit Dr. Irit Wyrobnik und Dipl.-Päd. Katharina Lorber ergänzt. Dr. Wyrobnik greift den pädagogischen Alltag und Fördermöglichkeiten von Mädchen im Kindergarten auf und Katharina Lorber wird das Wissen über Bedürfnisse von Jungen und pädagogische Handlungsoptionen vertiefen und entwickeln.

Der Fachtag beginnt um 12.15 Uhr mit den Vorträgen von Dr. Magarete Blank-Mathieu und Dr. Tim Rohrmann. Im Anschluss finden von 14 bis 15.30 Uhr die drei Workshops statt. Der Fachtag schließt um 16:15 Uhr.

  • Termin:

27. Januar 2010, 12.15 Uhr bis 16.15 Uhr, Philosophikum II, Haus A und B, Karl-Glöckner-Straße 21, Gießen

  • Weitere Informationen:
Programm des Fachtags
Webseite des Instituts
  • Kontakt:

Dipl.-Päd. Anja Krassa
Institut für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften
Abteilung für Pädagogik der Kindheit
Karl-Glöckner-Straße 21B, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-24125

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041