Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wie E-Learning den Uni-Alltag erleichtert

 
Hessenweites Fachforum am 4. Mai 2011 an der JLU bietet Hochschullehrenden Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch

Nr. 100 • 27. April 2011

„E-Learning als Problemlöser“ ist das Thema eines Fachforums für Hochschullehrende am Mittwoch, 4. Mai 2011, an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Die Zahl der Studierenden wächst immer weiter, schon jetzt stoßen manche Veranstaltungen an ihre Kapazitätsgrenzen. Dieser Trend wird in den kommenden Jahren anhalten, doppelte Abiturjahrgänge und das Aussetzen der Wehrpflicht führen zu weiter steigenden Studierendenzahlen. Das Vorwissen der Studierenden ist nicht immer gleich, Vorkurse oder Einführungsveranstaltungen können jedoch nicht in jedem Fach angeboten werden.

Mit welchen Strategien bekommen die Lehrenden der verschiedenen Hochschulen die ähnlich gelagerten Probleme wie überfüllte Veranstaltungsräume und Hörsäle, große Studentenzahlen oder unterschiedliches Vorwissen, in den Griff? E-Learning ist kein Allheilmittel, aber eine ernstzunehmende Alternative! Hochschullehrende aus ganz Hessen berichten über ihre Erfahrungen mit E-Learning. Die Beiträge zeigen, wie mit vertretbarem Aufwand E-Learning praktisch umgesetzt werden kann. Arbeits- oder verwaltungsorganisatorische Einsatzmöglichkeiten in Großveranstaltungen, wie Grundlagenseminaren und Einführungsvorlesungen werden vorgestellt und erörtert. Die Bereitstellung von Veranstaltungsaufzeichnungen kann zu einer Entspannung der Raumsituation führen und den Studierenden bei der Prüfungsvorbereitung helfen. Mit Online-Klausuren und Selbstlerntests können Lehrende Kontrollabläufe automatisieren und den Arbeitsaufwand erleichtern.

Das Fachforum bietet die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu E-Learning-Akteuren anderer Hochschulen zu knüpfen. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Termin

Mittwoch, 4. Mai 2011, 12 bis 18 Uhr,
Hochschulrechenzentrum der JLU, Raum 1, Heinrich-Buff-Ring 44, 35392 Gießen

  • Weitere Informationen

www.e-learning-hessen.de/fachforen

  • Kontakt

Björn Trebitz, Koordinationsstelle Multimedia, Hochschulrechenzentrum der JLU Heinrich-Buff-Ring 44, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-13092

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041