Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Renommierte Auszeichnung für Physik-Doktorandin der JLU

Zonta International würdigt die wissenschaftliche Arbeit von Malina Reitemeyer mit einem Amelia Earhart Fellowship – Preisträgerin forscht in der AG Ionentriebwerke

Nr. 118 • 28. Juli 2022

Preisverleihung Zonta
Preisträgerin Malina Reitemeyer (links) und Beatrix Eiler-Haupt (rechts) vom Zonta Club Burg-Stauffenberg-Gießen. Foto: Limei Chen

Als eine von nur 30 Frauen weltweist in diesem Jahr ist Malina Reitemeyer, Doktorandin am I. Physikalischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), mit einem Amelia Earhart Fellowship von Zonta International ausgezeichnet worden. Mit der Auszeichnung, die mit 10.000 US-Dollar verbunden ist, werden herausragende akademische Leistungen in der Forschung auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrttechnik oder der Weltraumwissenschaften gewürdigt. Reitemeyer konnte das Auswahlkomitee mit ihrer Arbeit zur „Charakterisierung von Elektrid-Materialien und deren Anwendung in Neutralisatoren für elektrische Triebwerke mit alternativen Treibstoffen“ überzeugen.

Die Preisträgerin ist Teil der AG Ionentriebwerke unter der Leitung von Prof. Dr. Peter J. Klar. Neutralisatoren sind wichtige Komponenten für die elektrischen Raumfahrtantriebe, an denen die Gießener Gruppe forscht. Die Arbeit von Malina Reitemeyer konzentriert sich auf das neuartige Material Elektrid, das in solchen Neutralisatoren angewendet werden soll. Elektride versprechen niedrigere Betriebstemperaturen der Neutralisatoren und sind kompatibel mit neuen Treibstoffen wie Jod, das als Ersatz für ressourcenknappes Xenon diskutiert wird. Solche Neutralisatoren könnten die Betriebssicherheit von Satelliten erhöhen und so auch deren Lebensdauer, was zu ihrer nachhaltigeren Nutzung im Weltraum beitragen würde.

Mit dem Stipendium unterstützt Zonta International die wissenschaftliche Arbeit von Malina Reitemeyer. Sie erhielt den Preis im Rahmen einer Preisverleihung, die der Zonta Club Burg-Stauffenberg-Gießen für sie ausrichtete. Auch Prof. Dr. Dr. h.c. (Bursa) Dr. h.c. (Toruń) Martin Kramer, JLU-Vizepräsident für Forschung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, gratulierte der Preisträgerin sehr herzlich: „Es macht auch mich stolz, dass mit Malina Reitemeyer eine hochtalentierte Nachwuchswissenschaftlerin der JLU dieses renommierte Fellowship erhalten hat.“

Das Amelia-Earhart-Stipendium wurde 1938 von Zonta International zu Ehren der Pilotin Amelia Earhart gestiftet. Heute sind etwa 25 Prozent der Beschäftigten in der Luft- und Raumfahrtindustrie Frauen. Um aufstrebenden Wissenschaftlerinnen einen guten Einstieg in dieses Feld zu ermöglichen und gleichberechtigt an Entscheidungen teilhaben zu lassen, ehrt Zonta herausragende Doktorandinnen auf diesem Gebiet mit einem Amelia Earhart Fellowship. Es wird jährlich an bis zu 30 Frauen auf der ganzen Welt vergeben, die einen Doktortitel in Luft- und Raumfahrttechnik oder Weltraumwissenschaften anstreben.

 

  • Weitere Informationen

https://www.zonta.org/Web/Programs/Education/Amelia_Earhart_Fellowship

 

  • Kontakt

, I. Physikalisches Institut
Heinrich-Buff-Ring 16, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-33190

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: Startseite, Forschung