Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Studienabbruch? – Neustart wagen?

 
Veranstaltung des Hochschulteams der Agentur für Arbeit, der Zentralen Studienberatung der Universität Gießen und des Studentenwerks Gießen am 25. Juni 2012

Nr. 125 • 20. Juni 2012

Manche Studierende kommen früher oder später an einen Punkt, wo sie ernsthaft überlegen, ob es nicht besser wäre das Studium abzubrechen. Die Veranstaltung „Studienabbruch? – Neustart wagen?“ soll ihnen helfen, sich in einer solchen Situation zu orientieren und zu einer Einschätzung und Gewichtung der Möglichkeiten zu kommen.  Sie findet statt am Montag, 25. Juni 2012, ab 12 Uhr beim Studentenwerk Gießen (Raum 06, Otto-Behagel-Straße 23-27, 35394 Gießen). Es gibt zunächst Vorträge, anschließend offene Sprechstunden der Beraterinnen.

Referentinnen sind Petra Rothhardt und Christine Schramm-Spehrer, Berufsberatung und Hochschulteam der Agentur für Arbeit, Ulrike Wittmann, Zentrale Studienberatung der JLU,
Gabriele Schäfer-Kühn, Abteilung Beratung & Service des Studentenwerks Gießen. Sie wollen unter anderem folgenden Fragen nachgehen:
• Kann ich mein Studium noch „retten“? Wo kann ich dabei Unterstützung bekommen?
• Ist ein Wechsel des Studienfaches oder Studienortes möglicherweise eine echte Alternative?
• Ist eine Berufsausbildung die Lösung und wenn ja, welche?
• Duale Ausbildung, Berufsakademie, Fachschulen, Sonderausbildungen für Abiturientinnen und Abiturienten – wie geht das?
• Wie bekomme ich einen neuen Studienplatz, eine Stelle, einen Ausbildungsplatz? Wie bewerbe ich mich? Welche Fristen sind zu beachten?
• Welche Kosten entstehen eventuell?

Falsche Erwartungen an den Studiengang, nicht bestandene Prüfungen, mangelnde Vorkenntnisse und das Gefühl überfordert zu sein können Gründe und Auslöser für das Zweifeln am Studium sein. Aber die Fortsetzung des Studiums fällt auch oft schwer, wenn Studierende  wegen einer Studienunterbrechung, familiärer Verpflichtungen, finanzieller Probleme oder Krankheit den Anschluss verpasst und wenige Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen haben.

In der Veranstaltung sind Expertinnen rund um die Themen Studium und Beruf an einem Ort. Sie geben Informationen und Tipps, wie man vorgehen kann, um zu einer Entscheidung zu kommen. Auch wenn man sich mit dem Gedanken trägt, der Abbruch noch nicht sicher ist, kann sich die Teilnahme lohnen, um die eigene Situation klarer zu sehen. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Termin:

Montag, 25. Juni 2012, 12 Uhr
Ort: Studentenwerk Gießen (Raum 06), Otto-Behagel-Straße 23-27, 35394 Gießen

  • Kontakt:

Zentrale Studienberatung der JLU
Hochschulteam der Agentur für Arbeit
Abteilung Beratung & Service des Studentenwerks Gießen

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041