Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Arbeitssicherheitspreis 2020 für das Team des Allgemeinen Hochschulsports

Vorbildlich engagiert für den Arbeits- und Gesundheitsschutz – Erstmals Auszeichnung einer Einrichtung mit überwiegend Büroarbeitsplätzen

Nr. 137 • 2. September 2020

PM13720ArbeitssicherheitspreisJLU.jpg
Prof. Dr. Michael Lierz, JLU-Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur, nimmt den Arbeitssicherheitspreis stellvertretend für das ahs-Team (v.l.: Rebecca Hofmann-Raufuß, Laura Först, Mihály Keszti) von JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee (r.) entgegen. Foto: JLU / Katrina Friese
Der Arbeitssicherheitspreis der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) geht in diesem Jahr erstmals an eine Einrichtung, in der überwiegend im Büro gearbeitet wird: Ausgezeichnet wird das Team des Allgemeinen Hochschulsports (ahs) unter der Leitung von Lena Schalski. „Diese Auszeichnung zeigt, dass wir nicht nur in Bereichen mit besonderen Gefahren auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz achten“, sagte JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, der den Preis gestern im Rahmen einer Feierstunde im Faculty Club der JLU überreicht hat. „Ich gratuliere dem Team des ahs ganz herzlich – auch im Namen der Unfallkasse Hessen, die den Preis gemeinsam mit der JLU vergibt.“

Lena Schalski und das Team des ahs haben die Arbeits- und Gesundheitsschutzanforderungen vorbildlich und mit großem Engagement umgesetzt. Es gibt Gefährdungsbeurteilungen für die Büroarbeitsplätze, die darauf basierenden notwendigen Unterweisungen erfolgen regelmäßig und die Schulungsunterlagen stehen allen Beschäftigten zur Verfügung. Zudem sind die Büroarbeitsplätze flächendeckend ergonomisch ausgestattet. Auch die Notfallorganisation ist hervorragend strukturiert.

Der mit 1.000 Euro dotierte Arbeitssicherheitspreis der JLU wird seit dem Jahr 2004 verliehen. Von Anfang an hat die Unfallkasse Hessen die Gießener Initiative unterstützt. Mit dem Preis wird das besondere Engagement von Vorgesetzten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Arbeitssicherheit gewürdigt. Die Auszeichnung soll dazu anregen, sich im Arbeitsschutz zu engagieren, damit arbeitsbedingte Unfälle und Erkrankungen vermieden werden. Im vergangenen Jahr sind 25 Einrichtungen an der JLU begangen worden, um die Arbeitssicherheit zu prüfen. Dabei wurde auch das Gewinnerteam für den Arbeitssicherheitspreis ermittelt.

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041