Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Uraufführung „Morphine“

 
Universitätsorchester unter Leitung von UMD Stefan Ottersbach lädt ein zum Semesterabschlusskonzert – Pressegespräch am Montag, 29. Juni 2009

Nr. 146 • 22. Juni 2009

Die Proben des Universitätsorchesters Gießen unter der Leitung von UMD Stefan Ottersbach für das Semesterabschlusskonzert am 12. Juli 2009 um 20 Uhr in der Kongresshalle Gießen laufen auf Hochtouren. Nach dem überwältigenden Erfolg des Semesterabschlusskonzerts im vergangenen Wintersemester mit den Aufführungen des Oboenkonzerts von Richard Strauss und Anton Bruckners 4. Symphonie liegt der Fokus des neuen Programms auf dem Schaffen französischer Komponisten der Romantik und des Impressionismus.

Universitätsmusikdirektor (UMD) Stefan Ottersbach wird das Programm persönlich vorstellen und lädt die Vertreter der Medien daher herzlich ein zu einem

Pressegespräch
am Montag, 29. Juni 2009, um 11 Uhr
im kleinen Konferenzzimmer, 1. OG,
Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen.

 

Das Konzert wird mit der 1. Carmen-Suite von Georges Bizet beginnen und mit der kongenialen Instrumentation Maurice Ravels von Modest Mussorgskys Bilder einer Ausstellung enden. Dazwischen wird der Saxophonist Dieter Kraus die „Rapsodie pour Saxophone et Orchestre“ gemeinsam mit Universitätsorchester interpretieren.

Als besonderes Ereignis wird als Uraufführung das Konzert für Saxophon und Or-chester „Morphine“ von Timo Jouko Herrmann zu hören sein. Er wurde 1978 in Hei-delberg geboren und studierte Komposition in Mannheim bei Prof. Ulrich Leyende-cker. Weitere Einflüsse erhielt er unter anderem von Krzysztof Meyer und Detlef Glanert. Er wurde ausgezeichnet mit dem Kompositionspreis der SAP AG sowie dem Gebrüder Graun Preis 2005.

Der Saxophonist Dieter Kraus wurde 1972 in Ulm geboren. Vielfach war er Preisträ-ger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ und gewann 1997 mit dem Quartett „Saxofourte“ den 1. Preis beim Wettbewerb „Gaetano Zinetti“ in Verona. Er konzer-tiert regelmäßig mit verschiedenen europäischen Orchestern und ist seit 2006 Mit-glied der Formation „Der 5te Mann“, mit der er auch schon in Gießen auftrat.

„Morphine“ ist eine Auftragskomposition des Gießener Universitätsorchesters und dem Solisten Dieter Kraus gewidmet.

Karten zum Preis von 12 € (ermäßigt 6 €) zzgl. Vorverkaufsgebühr sind
bei der TouristInfo, Berliner Platz sowie ab 19.00 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

  • Termin:

Pressegespräch am Montag, 29. Juni 2009, um 11 Uhr
Konferenzzimmer, 1. OG, Uni-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Kontakt:

UMD Stefan Ottersbach
E-Mail: stefan.ottersbach@musik.uni-giessen.de

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041