Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Was mache ich nach der Promotion?“

 
Das Zentrum für Lehrerbildung lädt zum 1. Karriere-Workshop ein – Referenten und Arbeitsgruppen zu Perspektiven und „Work-Life-Balance“

Nr. 147 • 23. Juni 2010


„Was mache ich nach meiner Promotion?“, „Für welche Tätigkeiten haben mich Studium und Promotion qualifiziert?“ und „Wie bringe ich Karriere- und Familienplanung unter einen Hut?“ Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des Karriere-Workshops „Promotion und was dann? – Karriereperspektiven für Bildungswissenschaftler und Fachdidaktiker“, zu dem das Zentrum für Lehrerbildung der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) einlädt. Der Workshop findet statt am Donnerstag, 1. Juli 2010, von 14 bis 19 Uhr.

Nachwuchswissenschaftler der Erziehungswissenschaften, der Psychologie und der Fachdidaktiken setzten sich in Arbeitsgruppen mit Strukturen, Bewerbungsmodalitäten und Aufstiegschancen in den Berufsfeldern Wissenschaft, Schule sowie Bildungsmanagement und –beratung auseinander. Als Referenten werden erwartet: Stephan Paule (Hessisches Kultusministerium, Wiesbaden), Dr. Martin Griepentrog (Agentur für Arbeit, Bielefeld), Dr. Martin Zierold (International Graduate School for the Study of Culture, JLU) und Dr. Kai Sicks (European PhDnet Literary und Cultural Studies, JLU). Im Zentrum stehen neben den erwähnten Berufsfeldern das Thema „Work-Life-Balance“ und die damit verbundenen persönlichen Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

  • Weitere Informationen:

www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/zfl/forschung

  • Termin:

Donnerstag, 1. Juli 2010, 14 bis 19 Uhr
Ort: Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen
Philosophikum II, Raum C 201

  • Kontakt:

Nicole Milbrett, Zentrum für Lehrerbildung (ZfL)
Karl-Glöckner-Straße 21, Haus A, R038, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-16445

 

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041