Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Gießen schafft Wissen“

 
Hessen schafft Wissen
JLU macht gemeinsam mit anderen hessischen Hochschulen auf Forschung „made in Hessen“ aufmerksam

Pressemitteilung                               

Gießen, den 15. November 2012

Am 15.11.2013 haben die hessischen Hochschulen die landesweite Wissenschaftsoffensive „HESSEN SCHAFFT WISSEN“ gestartet. Mit einer gemeinsamen Banneraktion an den Hochschulstandorten sowie einem gemeinsamen Internetportal der Offensive www.hessen-schafft-wissen.de präsentieren sie die vielfältige hessische Wissenschaftslandschaft und ihre Erfolge „made in Hessen“.

„Mit der Wissenschaftsoffensive möchten wir öffentlich ein Bewusstsein dafür schaffen, dass wir in den Wissenschaftsstandort Hessen umfassend investieren und ihn weiterhin stärken müssen,“ so JLU-Präsident Joybrato Mukherjee zu der Initiative.

Anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung der Offensive an der Goethe-Universität in Frankfurt sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier: „Wissenschaft und Forschung sind Grundlagen, damit auch künftige Generationen im Wohlstand leben können. Die Leistungsfähigkeit unseres Landes und die Stärke unserer Wirtschaft sind keine Selbstverständlichkeit. Wir verdanken dies vielmehr den Menschen, die mit ihrer Arbeit in Wissenschaft, Forschung und Lehre Tag für Tag Innovationen und damit Fortschritt ermöglichen. Wir müssen den Bürgerinnen und Bürgern aber noch besser erklären, warum wir weiterhin in Wissenschaft und Forschung investieren: Es geht um die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes, um zukunftsfähige Arbeitsplätze, und um Chancen und Perspektiven künftiger Generationen und den Nutzen für die Menschen.“

Die von den staatlichen Hochschulen und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ins Leben gerufene Offensive schafft eine neue kommunikative Plattform, in deren Rahmen sich Wissenschaftseinrichtungen des Landes präsentieren. Ziel ist es, die vielseitige Wissenschaftslandschaft Hessens noch bekannter zu machen und den Standort weiter zu stärken. Die Offensive soll in einfachen Worten erklären, welche Bedeutung Wissenschaft für die Gesellschaft hat.

In einem ersten Schritt werden hessische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als Botschafter der Initiative mit ihren Projekten auf der Internet-Plattform
www.hessen-schafft-wissen.de vorgestellt. Bereits rund 70 Vertreterinnen und Vertreter aller zwölf staatlichen Hochschulen engagieren sich im Rahmen der Offensive für ihren Wissenschaftsstandort. Begleitet wird der Start der Offensive durch eine gemeinsame Banneraktion.

Im Jahr 2013 folgen eine Reihe weiterer Projekte. Dabei stehen neben Pressearbeit und Werbung insbesondere Formate im Fokus, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. So soll eine Umfrage in der Bevölkerung Fragen an die Wissenschaft aus den Bereichen der Grundlagen- und angewandten Forschung ermitteln. Wichtige Zukunftsthemen sollen dann regional und thematisch im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern erörtert werden. Darüber hinaus sind eine Präsenz der Wissenschaftsoffensive auf dem Hessentag in Kassel, ein Parlamentarischer Abend im Hessischen Landtag, ein mobiler Hörsaal, ein Wissenschaftstag und die Verleihung des hessischen Nachwuchspreises geplant. Durch die Vielzahl an einzelnen Vorhaben erreicht „Hessen schafft Wissen“ eine große Sichtbarkeit. Die Offensive ist zunächst bis 2015 angelegt.

  • Kontakt:

Justus-Liebig-Universität Gießen
Pressestelle
Ludwigstraße 23
35390 Gießen
fon: 0641  99-12041
fax: 0641  99-12049