Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wissenschaftlich fundierte und praxistaugliche Lösungen für Compliance-Probleme

 
2. Tagung des „Center for Criminal Compliance“ (CCC) am 7. und 8. Dezember 2012 an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Nr. 245 • 4. Dezember 2012

Als deutschlandweit erste und bislang einzige Einrichtung dieser Art wurde im Sommer 2009 das „Center for Criminal Compliance“ (CCC) gegründet. Im Oktober 2011 ist es mit seinem Gründer Prof. Dr. Thomas Rotsch an die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) umgezogen. Hier findet nun am 7. und 8. Dezember 2012 bereits die 2. Compliance-Tagung des CCC statt. Sie steht unter dem Motto „Criminal Compliance vor den Aufgaben der Zukunft“.

Für die Veranstaltung konnten hochrangige Referenten gewonnen werden, die den Anspruch des CCC, Wissenschaft und Praxis zu verknüpfen, eindrucksvoll illustrieren. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Unter Compliance – oder auch Regeltreue – versteht man die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien in Unternehmen, aber auch von freiwilligen Kodizes. Das „Center for Criminal Compliance“ versucht durch eine in Deutschland einzigartige Verbindung theoretischen und praktischen Know-hows wissenschaftlich fundierte und praxistaugliche Lösungen für typische Compliance-Probleme zu entwickeln. Dies wird gewährleistet durch eine ausgeglichene Besetzung des CCC mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Praktikerinnen und Praktikern aus allen Bereichen der Justiz, Anwaltschaft und Unternehmenswirklichkeit. Die Vergrößerung und internationale Ausrichtung des CCC zu einem internationalen Kompetenzzentrum im Rhein-Main-Gebiet ist derzeit in Arbeit.

  • Termin:

7. und 8. Dezember 2012
Auftakt: Freitag, 7. Dezember 2012, 10 Uhr
Ort: Hörsaal 3 im Juridicum, Licher Straße 68, 35394 Gießen

  • Kontakt:

Prof. Dr. Thomas Rotsch
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Kriminalwissenschaften
Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht
Hein-Heckroth-Straße 3, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21510

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041