Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

DFG verlängert Förderung für internationales Graduiertenkolleg „GRK 1384“

 
Biochemiker freuen sich über drei Millionen Euro für die Forschung an Enzymen und Multienzymkomplexen, die mit Nukleinsäuren interagieren

Nr. 300 • 2. Dezember 2010

Die Verlängerung des ersten von der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) geförderten deutsch-russischen internationalen Graduiertenkollegs „GRK 1384 – Enzyme und Multienzymkomplexe, die mit Nukleinsäuren interagieren“ wurde jetzt beschlossen. An dem Verbundprojekt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Philipps-Universität Marburg (PUM) und der Moskauer Staatlichen Lomonosov-Universität sowie der Russischen Akademie der Wissenschaften beteiligt. Geleitet und koordiniert wird das Graduiertenkolleg von Prof. Dr. Peter Friedhoff, JLU (Sprecher des GRK), Prof. Dr. Roland K. Hartmann, PMU (stellvertretender Sprecher) und Dr. Anja Drescher, JLU (Koordinatorin).

Für die folgende Förderperiode von April 2011 bis September 2015 wurden Mittel in Höhe von über drei Millionen Euro genehmigt (vorbehaltlich der Ko-Finanzierung der Russian Foundation For Basic Research = RFBR). Neben den bisher geförderten Arbeitsgruppen der ersten Förderperiode werden noch die Arbeitsgruppen von drei neu berufenen Professorinnen und Professoren hinzukommen [Juniorprofessorin Manja Marz (PUM), Prof. Annegret Wilde und Prof. John Ziebuhr (beide JLU)], sowie ein assoziiertes Mitglied aus der Russischen Akademie der Wissenschaften (Prof. Mikael Gelfand). Damit wird sich die Anzahl der direkt geförderten Promovenden auf 24 erhöhen, wobei noch einmal so viele assoziiert werden können. Das Kolleg wird über die Laufzeit etwa 100 Promovenden ausbilden.

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/biochem/grk1384

  • Kontakt

Prof. Dr. Peter Friedhoff, Sprecher des GRK 1384
Institut für Biochemie, Heinrich-Buff-Ring 58, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-35407

Dr. Anja Drescher, Koordinatorin des GRK 1384
Institut für Biochemie, Heinrich-Buff-Ring 58, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-35412

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041