Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Kunstpreis an Prof. Heiner Goebbels

 
Gießener Theaterwissenschaftler erhält hohe Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz

Nr. 46 • 19. März 2010

Der Komponist und Theatermacher Prof. Heiner Goebbels wird am kommenden Dienstag, 23. März 2010, mit dem mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. „Im Zentrum von Theater und Musiktheater sollte kein Miteilungsbedürfnis stehen, sondern die künstlerische Erfahrung des Zuschauers“, erklärt Heiner Goebbels. „Dafür verstehe ich den Kunstpreis als Auftrag.“ Es freue ihn besonders, so Goebbels, dass diese Auszeichnung aus dem Bundesland komme, in dem er aufgewachsen sei, und dem er eine ästhetisch sehr anregungsreiche Jugend verdanke.

Die Jury, unter der Leitung von Kulturministerin Doris Ahnen, würdigt mit der Verleihung hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der bildenden Künste, der Literatur, der Musik, der Darstellenden Künste und des Films. Der seit 1956 verliehene Preis ist die höchst dotierte Auszeichnung des Landes im künstlerischen Bereich. Mit ihm werden Künstler geehrt, die durch ihr Schaffen mit dem kulturellen Leben des Landes verbunden sind und die darüber hinaus überregionale Bedeutung haben.

Heiner Goebbels, 1952 in Neustadt an der Weinstraße geboren, gehört zu den bedeutendsten Experten der gegenwärtigen Musik- und Theaterszene. Seine multimedialen Konzepte sprengen sowohl den tradierten Rahmen der Konzertmusik als auch den des herkömmlichen Theaters. Er setzt Raum und Licht, Wort und Bewegung ebenso virtuos ein wie Instrumente und Stimmen, erfundenes oder gefundenes Material, um damit seine musiktheatralischen Konzepte zu realisieren.

Die Preisverleihung durch Ministerin Doris Ahnen findet um 18 Uhr im Kleinen Haus des Staatstheaters Mainz statt.

  • Weitere Informationen:

www.heinergoebbels.com

  • Kontakt:

Heiner Goebbels
Telefon: 069 749454

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

Heiner Goebbels / Foto: Wonge Bergmann
Heiner Goebbels / Foto: Wonge Bergmann