Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Zeiten und Menschen, die die Universität Gießen prägten

 
Faltblatt und Broschüre zur Geschichte und zu bedeutenden Persönlichkeiten der JLU erschienen

Nr. 49 • 25. März 2014


Die JLU blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück –  mehr als einmal hat sie in den vergangenen 400 Jahren ihre Krisenfestigkeit unter Beweis gestellt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1607 entwickelte sie sich von einer kleinen Landesuniversität zu einer Volluniversität mit breitem Lehrangebot und diversen Exzellenzbereichen. Einen Überblick darüber bietet das neue Faltblatt der JLU „Die Geschichte der Universität Gießen in etwas mehr als 1607 Wörtern“, das ab sofort erhältlich ist – ebenso wie die kürzlich erschienene Broschüre über „Bedeutende Persönlichkeiten an der Universität Gießen“.

Im Faltblatt zur Geschichte der JLU wird berichtet von den wechselvollen Anfängen und der Stabilisierung der Universität im 17. und 18. Jahrhundert und den Pionierleistungen in Forschung und internationaler Ausrichtung im 19. Jahrhundert. Das 20. Jahrhundert war für die Gießener Universität geprägt von Existenzkrisen im Ersten und Zweiten Weltkrieg, von der Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit sowie von Wachstum und Demokratisierung in der Nachkriegszeit. Heute, im fünften Jahrhundert ihres Bestehens, befindet sich die JLU in einer Phase großer Entwicklungsdynamik: Mit ihrem breiten, in Deutschland einmaligen Lehrangebot und ihrer ausgezeichneten Graduiertenförderung sowie ihrer exzellenten Forschung zieht sie rund 26.500 Studierende an.

Die über 400-jährige Geschichte der Gießener Universität  ist entscheidend durch die Personen geprägt worden, die an ihr gelehrt, geforscht und studiert haben. Darunter waren viele bedeutende Persönlichkeiten – beispielsweise Wilhelm Conrad Röntgen, der 1901 den Nobelpreis für Physik erhielt. Einigen dieser herausragenden und bereits verstorbenen Persönlichkeiten – Lehrenden wie Studierenden – widmet sich eine weitere Broschüre der JLU. Das Faltblatt zur Geschichte der JLU und die Broschüre „Bedeutende Persönlichkeiten an der Universität Gießen“ sind in der JLU-Pressestelle erhältlich – auf Anfrage auch in englischer Sprache – und stehen zudem online unter www.uni-giessen.de/cms/portraet bzw. www.uni-giessen.de/cms/infoleaflets zum Download zur Verfügung.

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/cms/portraet
www.uni-giessen.de/cms/infoleaflets

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

 

Cover des Faltblattes „Die Geschichte der Universität Gießen in etwas mehr als 1607 Wörtern“.
Cover des Faltblattes „Die Geschichte der Universität Gießen in etwas mehr als 1607 Wörtern“.