Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Erster Teaching Postdoc nimmt seine Arbeit auf

 
Neue Qualifikationsstelle für Lehrende an der Justus-Liebig-Universität Gießen – Chemiker Dr. Parham Rooshenas widmet sich vor allem der Lehre

Nr. 50 • 23. März  2009

Zum ersten Mal widmen sich Wissenschaftler an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) vornehmlich der Lehre: Teaching Postdoc nennt sich diese Qualifikationsstelle, zu der auch pädagogische und didaktische Weiterbildungen gehören. Mit Dr. Parham Rooshenas nimmt der erste Teaching Postdoc an der JLU am 1. April 2009 seine Arbeit auf. Dr. Rooshenas war bislang wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für organische Chemie der JLU.


Die zunächst bis 31. März 2012 befristete Stelle wird aus Mitteln des Fachbereichs 08 (Biologie und Chemie) zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre (sogenannte QSL-Mittel) finanziert. Sie ist mit Lehre im Umfang von 14 Semesterwochenstunden sowie der Koordination von Praktika verbunden. Dr. Rooshenas wird hauptsächlich in der Nebenfachausbildung (Chemie für Mediziner) sowie der Lehramtsausbildung im Fach Chemie tätig sein. Mit zusätzlichen Veranstaltungen in diesen Bereichen wird er hier erheblich zur Verbesserung der Lehre beitragen.


Hintergrund für die Einführung von Teaching-Postdoc-Stellen ist der zunehmende Bedarf der Universitäten an Personal in der Lehre und der Lehrkoordination. Das hat zwei Gründe: Zum einen hat die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder an zahlreichen Hochschulen die Forschungstätigkeiten gestärkt. Zum anderen entstanden zusätzliche Lehraufgaben durch die Umsetzung des Bologna-Prozesses mit der Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen.


Bislang gab es für Lehrende keine geeignete Qualifikationsmaßnahme oder -stelle, denn mit einem klassischen wissenschaftlichen Abschluss erwirbt man keine oder nur eine geringe Lehrerfahrung. An den Chemischen Instituten der JLU ist nun erstmals eine Stelle geschaffen worden, die einem Wissenschaftler die Möglichkeit gibt, Erfahrungen in der Lehre zu sammeln und sich so für neue Tätigkeiten an der Universität zu qualifizieren.


 

Kontakt:

Prof. Dr. Richard Göttlich

Institut für Organische Chemie, Heinrich-Buff-Ring 58, 35392 Gießen

Telefon: 0641 99-34340, Fax: 0641 99-34349

E-Mail: richard.goettlich@org.chemie.uni-giessen.de

Parham Rooshenas, Bild: privat