Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Neue Raumfahrt-Professur an der Universität Gießen

 
Finanzierung durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) – Elektrische Raumfahrtantriebe und Nachwuchsförderung im Fokus

Nr. 54 • 4. März 2011

Eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich der Raumfahrt haben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) bereits im Juli 2010 mit einem ersten Kooperationsvertrag besiegelt. Er umfasst sowohl die gemeinschaftliche Forschung im Bereich elektrischer Raumfahrtantriebe als auch die Ausbildung des dringend benötigten wissenschaftlichen Nachwuchses im Raumfahrtsektor. Im Rahmen dieser Kooperation wird nun ein zweiter Vertrag über eine vom DLR finanzierte Professur auf dem Gebiet der elektrischen Raumfahrtantriebe an der JLU abgeschlossen und am heutigen Freitag, 4. März 2011, in Gießen von der JLU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker und dem DLR-Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner unterzeichnet.

Durch die neue Professur wird insbesondere das Lehrangebot des zum Wintersemester 2010/2011 angelaufenen Schwerpunkts „Atom-, Plasma und Raumfahrtphysik“ des Master-Studiengangs Physik durch neue Vorlesungen zu „Grundlagen der Raumfahrt“ und „Raumfahrtsystemen“ ausgebaut und die Forschung zur Neu- und Weiterentwicklung von Raumfahrtantrieben für die anstehenden wissenschaftlichen Missionen vom DLR und der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) nachhaltig gestärkt. So können in wenigen Monaten die in Gießen entwickelten elektrische Raumfahrtantriebe und ihre Komponenten am Standort der DLR in Göttingen unter Weltraumvakuumbedingungen getestet werden.

Auch in Zukunft soll die Kooperation weiter intensiviert werden und am Standort Gießen mit Unterstützung der DLR und weiterer Partner – unter anderen das Max-Planck-Instituts für Extraterrestrische Physik und die Technische Hochschule Mittelhessen – in enger Zusammenarbeit mit der Industrie ein international konkurrenzfähiges Zentrum zu Elektrischen Raumfahrtantrieben entstehen, in dem Lehre, Forschung, Entwicklung und Vermarktung unter einem Dach vereint sind.

  • Kontakt

Prof. Dr. Bruno K. Meyer
I. Physikalisches Institut
Heinrich-Buff-Ring 16, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-3310

Prof. Dr. Peter J. Klar
I. Physikalisches Institut
Heinrich-Buff-Ring 16, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-33190

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

 

JLU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker und der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner bei der Unterzeichnung. (Foto: JLU-Pressestelle/Alexander Failing)
JLU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Katja Becker und der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner bei der Unterzeichnung. (Foto: JLU-Pressestelle/Alexander Failing)