Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Möglichkeiten des 3D-Drucks für Gründungsideen

Justus-Liebig-Universität Gießen unterstützt „MAGIE – Makerspace Gießen“ – Neue Techniken als Anknüpfungspunkt für innovative Produkt- und Geschäftsideen

Nr. 80 • 14. Mai 2018

PM8018Magie.jpg
Ausprobieren erwünscht: Der „MAGIE – Makerspace Gießen“. Foto: Daniel Körber
Die offene Werkstatt „MAGIE – Makerspace Gießen“ ist noch bis 23. Juni 2018 offen für alle, die sich einmal selbst mit dem Thema 3D-Druck beschäftigen möchten. Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), die das Projekt gemeinsam mit den Initiatoren von flux – impulse, dem Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) trägt, legt dabei großen Wert auf den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und die Unterstützung von Existenzgründungen. Damit beschäftigen sich auch zwei Vorträge der JLU-Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Monika Schuhmacher.

Das Thema Gründungsförderung ist ein Querschnittsthema, das in mehreren Projektwochen relevant sein wird. Der 3D-Druck bietet vielfältige Möglichkeiten und Anknüpfungspunkte für neue Produkt- und Geschäftsideen. Wie solche Geschäftsideen angegangen und umgesetzt werden können, erfahren die Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer in verschiedenen Veranstaltungen von Prof. Dr. Monika Schuhmacher, Inhaberin der Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Technologie-, Innovations- und Gründungsmanagement und Direktorin des Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ECM).

In den MAGIE-Räumen in der Georg-Philipp-Gail-Straße 5 spricht Prof. Schuhmacher am Mittwoch, 16. Mai 2018, um 18 Uhr über das „Design von Geschäftsmodellen“. Dies ist besonders im Hinblick auf 3D-Druck interessant, da aktuelle Produktionsprozesse und Lieferketten durch die neue Technik teilweise in Frage gestellt werden. Die Visualisierung des Geschäftsmodells hilft Gründern dabei, die Funktionsweise des geplanten Unternehmens darzulegen und zu überprüfen. Dabei gibt es verschiedene Varianten des Grunddesigns sowie ganz unterschiedliche Ausgestaltungsvarianten von Geschäftsmodellen. Prof. Schuhmacher wird in ihrem Impulsvortrag eine Geschäftsidee auf Basis des 3D-Drucks vorstellen und anhand dieser die Gestaltung eines solchen Geschäftsmodells veranschaulichen.  

Von einer anderen Seite wird Prof. Schuhmacher das Thema Gründung in einem zweiten Vortrag im Rahmen des Workshops „Machbarkeitsanalyse von Ideen“ am 6. Juni 2018 um 17 Uhr beleuchten. Dass eine Gründungsidee das Potential für eine erfolgreiche Gründung hat, wird oftmals von Gründern ohne eine adäquate Überprüfung angenommen. Gründer erkennen oftmals zu spät, dass dies nicht der Fall ist und es einer genaueren Analyse bedarf.  Frau Schuhmacher stellt in diesem Impulsvortrag vor, wie mit Hilfe der vier Bausteine einer Machbarkeitsanalyse das Potential einer Gründungsidee überprüft und weiterentwickelt werden kann. Daran anknüpfend kann die eigene Idee auf Machbarkeit überprüft werden.

  • Termine

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18 Uhr: Vortrag zum „Design von Geschäftsmodellen“ (Prof. Dr. Monika Schuhmacher)
Mittwoch, 6. Juni 2018, 17 Uhr: Impulsvortrag im Rahmen des Workshops „Machbarkeitsanalyse von Ideen“ Prof. Dr. Monika Schuhmacher)

MAGIE - Makerspace Gießen, Georg-Philipp-Gail-Straße 5, Gießen

  • Kontakt

, Referentin Wissens- und Technologietransfer der JLU
Tel: 0641 99-12140


BWL X: Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Technologie-, Innovations- und Gründungsmanagement
Telefon:  0641 99-22101

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041