Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Neuer Master-Studiengang „Kunstpädagogik“

 
Start im Wintersemester 2010/11 – Bewerbungen bis 15. Juni möglich – Profilbildung und Praxisbezug

Nr. 90 • 12. Mai 2010

Erfolgreich studiert, den Bachelor-Abschluss in der Tasche – und was dann? Das Institut für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) startet im Wintersemester 2010/11 erstmalig einen viersemestrigen Master-Studiengang „Kunstpädagogik“, der eine forschungsorientierte Vertiefung und Differenzierung des Faches bietet. Zugleich ist durch transdisziplinäre Seminare, Projekt-Seminare und Praktika eine Anbindung an die spätere kunstpädagogische Praxis gesichert.

In der von digitalen Medien beherrschten Gegenwartskultur kommt dem Bild als Kommunikationsträger eine zentrale Rolle zu. Zugleich hat die Kunst seit den 1980er Jahren eine rasante gesellschaftliche und ökonomische Bedeutungssteigerung erfahren. Für das Fach Kunstpädagogik ergeben sich neue Herausforderungen und Tätigkeitsfelder auch außerhalb der Schule, für die der Master-Studiengang unterschiedliche Schwerpunktsetzungen erlaubt.

In den drei Teilgebieten der Kunstpädagogik können Schwerpunkte in der Fachwissenschaft, der Fachdidaktik oder der Fachpraxis gewählt werden. Für die Master-Studierenden ist eine Profilbildung in einem dieser drei Bereiche beabsichtigt. Außerdem besteht die Möglichkeit, Kunstpädagogik im Rahmen des Zwei-Fächer-Masters „Geschichts- und Kulturwissenschaften“ als Hauptfach oder als Nebenfach zu studieren.

Der Master-Studiengang „Kunstpädagogik“ ist in erster Linie konzipiert für Studierende mit einem erfolgreichen Abschluss in Kunstpädagogik (Bachelor- und Lehramtsstudiengänge), richtet sich darüber hinaus aber auch an Bewerberinnen und Bewerber mit unterschiedlichen disziplinären Hintergründen. Möglich ist daher die Aufnahme von Absolventinnen und Absolventen kunstgeschichtlicher, kulturwissenschaftlicher, künstlerischer oder verwandter Studiengänge mit künstlerisch-ästhetischen Anteilen, im Einzelfall auch von weiteren Studiengängen.
Der Master-Studiengang Kunstpädagogik setzt den Nachweis zweier Fremdsprachen voraus.

Für den erfolgreichen Abschluss verleiht die JLU den akademischen Grad „Master of Arts“.  Das Studium kann ausschließlich zum Wintersemester begonnen werden. Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Spezifische Zugangsvoraussetzung ist jedoch der Nachweis künstlerischer Eignung, der durch eine Mappe mit eigenen künstlerischen Arbeiten aus den letzten zwei Jahren geführt wird.

  • Termine:

Die Anmeldung für die Mappenprüfung muss bis zum 15. Juni 2010 erfolgen, die Prüfung findet am 21. Juli 2010 statt (Wiederholungstermin: 27. September 2010).
Die allgemeinen Bewerbungsfristen der Justus-Liebig-Universität Gießen enden für den Studienbeginn im Wintersemester am 15. Juli 2010.

  • Weitere Informationen:

www.uni-giessen.de/cms/kunst
(Informationen zum Studiengang, zu den einzelnen Modulen und zum Bewerbungsverfahren)

www.uni-giessen.de/cms/studium/schule/mit
(Informationen zum Master-Informationstag (MIT) am 12. Juni 2010)

  • Kontakt:

Dr. Gerd Steinmüller
Institut für Kunstpädagogik
Karl-Glöckner-Straße 21 H, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-25043

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

 Studentin des Instituts für Kunstpädagogik im Zeichenkurs.
Studentin des Instituts für Kunstpädagogik im Zeichenkurs. Foto: Pavel Fidermák