Inhaltspezifische Aktionen

Alter(n) in Gesellschaft

Mission Statement

 

In Zeiten des demographischen Wandels kommt dem Thema Alter(n) ein besonderer sozialer, kultureller, ökonomischer und rechtlicher Stellenwert zu. Alter(n) wird dabei oftmals als individuelles Phänomen oder natürlicher biologischer Prozess diskutiert. „Alter(n) in Gesellschaft“ richtet den Blick auf gesellschaftliche Wandlungen und Wechselwirkungen, Ursachen von Problemen, deren Folgen und Umgang mit diesen. Im Vordergrund stehen das Zusammenleben und die Partizipation von Menschen, kulturelle Praktiken, psycho-soziale Konflikte, politisches Handeln, medizinische Praxis, wirtschaftliche Interessenslagen sowie rechtliche Möglichkeiten und Grenzen.

Von dieser gesellschaftlichen Perspektive ausgehend dient die Sektion dem transdisziplinären Austausch und der Integration bzw. Synthese von Wissen über die das Altern(n) beeinflussenden Multifaktoren. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses steht dabei im Mittelpunkt; neben der primären Zielgruppe der Promovierenden können sich auch Studierende (im fortgeschrittenen Stadium) an der Sektion beteiligen. Die Aktivitäten der Sektion sollen dabei in die Praxis und Region ausstrahlen, um einen dialogischen Austausch mit Akteuren aus unterschiedlichen Praxisfeldern (z.B. Politik, Kultur, Gesundheitsbereich und Zivilgesellschaft) zu fördern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Mitarbeit und dem Ausbau des Netzwerkes an der Justus-Liebig-Universität Gießen und darüber hinaus.


 

Aktuelle Veranstaltungen

 

09.06.2020

„Das letzte Tor entscheidet – Reflexionen zum Bolzplatz als Sozialisationsraum“

Referent: Dr. Jonas Wollenhaupt

Vortrag digital abrufbar via:

https://www.youtube.com/watch?v=kCiPn6948fA&feature=youtu.be

 

19-20 Uhr (Zugang ab 18:30 Uhr) Diskussion & Erfahrungsaustausch online unter:

https://uni-giessen.webex.com/uni-giessen/onstage/g.php?MTID=e6bf3b86782dbe34ff13238429a92e691

 

Organisation & Kontakt: Dirk.Medebach@sowi.uni-giessen.de

12.02.2020

16-18 Uhr: Gastvortrag „Vom Patent zur App: Die Karriere der Personenwaage“, Dr. Debora Frommeld (Regensburg), in der Vortragsreihe "Medientechnik ∙ Körper ∙ Gesundheit" (Justus-Liebig-Universität Gießen, Alter Steinbacher Weg 44, Raum 012, 35394 Gießen)

27.11.2019

16-18 Uhr: Gastvortrag „Autopornografie. Die autoethnografische Erforschung mediatisierter Körperlichkeit in erotischen Online-Praktiken“, Dr. Tobias Boll (Mainz), in der Vortragsreihe "Medientechnik ∙ Körper ∙ Gesundheit" (Justus-Liebig-Universität Gießen, Alter Steinbacher Weg 44, Raum 012, 35394 Gießen)

26.11.2019

18-20 Uhr: Gastvorträge von Prof. Gronemeyer und Prof. Wegleitner zu „Sorgende Gemeinschaft: Zur Organisation und Ethik kommunaler Verantwortung“ (Alte Universitätsbibliothek, Raum AUB 3, Bismarckstr. 37, 35390 Gießen)

30.10.2019

16-18 Uhr: Gastvortrag „Die Arbeit am Schwangerschaftsabbruch als Praxis der Wiederherstellung eines fruchtbaren Frauen*-Körpers“, Malin Houben (Essen), in der Vortragsreihe "Medientechnik ∙ Körper ∙ Gesundheit" (Justus-Liebig-Universität Gießen, Alter Steinbacher Weg 44, Raum 012, 35394 Gießen)

08.07.2019

14-16 Uhr: Gastvortrag „Sein Leben in Ordnung bringen. Die Geschichte medienbasierter    Selbsttechnologien von Rousseau bis Runtastic“ von Dr. Gerrit Fröhlich (Trier), Seminargebäude II, Raum 012 (Alter Steinbacher Weg 44)

17.06.2019 14-16 Uhr: Gastvortrag „Das Zeitalter der Fitness“ von Prof. Dr. Jürgen Martschukat (Erfurt), Seminargebäude II, Raum 012 (Alter Steinbacher Weg 44)
20.05.2019 14-16 Uhr: Gastvortrag „Moderne Medizintechnik im Altenheim: Partizipation durch Mediengestaltung“ von Dr. Julia Inthorn (Hannover),                                                Seminargebäude II, Raum 012 (Alter Steinbacher Weg 44)
15.05.2019 ab 18 Uhr GGS-Sommerfest mit Gastvortrag zum Thema „Der schwierige Weg zum Frieden“