Inhaltspezifische Aktionen

Die Welt der Tiere mit KI und Robotik besser verstehen

„Planetar denken“: Prof. Dr. Tim Landgraf hält am 15. Januar im Rahmen der Ringvorlesung des Präsidenten einen Vortrag zum Thema Machine Learning & Nicht-menschliche Kommunikation

Nr. 5 • 10. Januar 2024

Wie kann der Mensch verstehen, was in einer Gruppe von Tieren kommuniziert wird? Wie nehmen Tiere miteinander Kontakt auf? An wen richten sie sich mit ihren Botschaften? Spannende Einblicke in seine Forschungsarbeiten an der Schnittstelle zwischen Biologie und Informatik gibt Prof. Dr. Tim Landgraf, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Die traditionelle Vorlesungsreihe steht im Wintersemester 2023/24 unter dem Motto „Planetar denken“ und ist als „interdisziplinäre Einführung“ konzipiert. Der öffentliche Vortrag des Experten für kollektive und künstliche Intelligenz zum Thema Machine Learning & Nicht-menschliche Kommunikation findet zum Auftakt des zweiten Teils der Reihe am 15. Januar 2024 um 19.15 Uhr in der Aula der JLU statt.

In der Natur ist Kommunikation nicht nur ein menschliches Phänomen, sondern ein universelles Gesetz, welches das Zusammenleben verschiedener Spezies regelt. Die Fähigkeit zur Kommunikation hat in der Evolution eine zentrale Rolle gespielt. Die Interaktionen, die Menschen in der Tierwelt beobachten können, dienen oft der Koordination, Arbeitsteilung oder Partnerwahl. Diese nonverbalen Kommunikationsformen lassen sich jedoch schwer entschlüsseln. Wie können Menschen verstehen, was, wie und an wen in einer Gruppe von Tieren kommuniziert wird, wenn sie deren Sprachen (noch) nicht verstehen? Um einer Antwort näherzukommen, ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und Robotik hilfreich. Diese neuen Technologien ermöglichen es uns, unsere Umwelt besser zu verstehen. Vielleicht gelingt es uns auch, dieses bessere Verständnis zum Schutz und zur Erhaltung unserer Tierwelt einzusetzen.

Tim Landgraf ist Professor für Kollektive und Künstliche Intelligenz am Dahlem Center für Machine Learning und Robotik der Freien Universität Berlin. In interdisziplinären Projekten erforscht er die individuelle und kollektive Intelligenz von Modellorganismen wie Honigbienen und Fischen mit Hilfe moderner Werkzeuge der Informatik. So baute er den ersten funktionierenden Honigbienenroboter, der in der Lage ist, über den Bienentanz zu kommunizieren, oder Fischroboter, die sich in lebende Fischschwärme integrieren. Er engagiert sich in einer kleinen, aber wachsenden Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit, die KI und Robotik nicht nur für den Menschen einsetzen wollen, sondern auch, um die Welt der Tiere besser zu verstehen.

Die Ringvorlesung des Präsidenten richtet sich gleichermaßen an ein universitäres Publikum und an die Öffentlichkeit in Stadt und Region. Die Vortragsreihe wird gefördert durch die Gießener Hochschulgesellschaft (GHG). Die wissenschaftliche Koordination hat diesmal das Panel on Planetary Thinking der JLU übernommen. Erstmalig ist die Reihe zugleich in ein Einführungsmodul des neuen Studiengangs Bachelor of Liberal Arts & Sciences eingegliedert.

Die Veranstaltungen finden wie gewohnt in der Aula des Universitätshauptgebäudes statt (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen). Zusätzlich können Interessierte die Vorträge als Livestream zum Veranstaltungstermin unter www.uni-giessen.de/ringvorlesung verfolgen oder später auf dem YouTube-Kanal der JLU in der Rubrik „Veranstaltungen“ unter www.youtube.com/universitaetgiessen abrufen.

  • Termine

Montag, 15. Januar 2024
Prof. Dr. Tim Landgraf
Professor für künstliche & kollektive Intelligenz, Freie Universität Berlin
Machine Learning & Nicht-menschliche Kommunikation (Vortrag in deutscher Sprache)

Montag, 29. Januar 2024
Prof. Dr. Frank Biermann
Professor für Politikwissenschaft, Universität Utrecht
Weltpolitik im Anthropozän: Bausteine einer Erdsystem-Governance

Beginn jeweils 19 Uhr c. t. 
Veranstaltungsort: Aula der JLU, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen.
Die Ringvorlesung des Präsidenten ist sowohl in Präsenz in der Aula als auch digital im Livestream zu verfolgen.  

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/ringvorlesung; https://www.uni-giessen.de/de/fbz/planetarythinking

  • Kontakt

Wissenschaftliche Koordination der Ringvorlesung
Panel on Planetary Thinking der JLU

Kultur- und Veranstaltungsmanagement der JLU

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • pressestelle

Schlagwörter
Startseite