Inhaltspezifische Aktionen

Bibliotheksreferendariat

Hier finden Sie alle Informationen zum Bibliotheksreferendariat (Vorbereitungsdienst für den Höheren Dienst an Wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen)

Zum Bibliotheksreferendariat
Wer nach dem Studium sein fachliches Interesse weiterverfolgen möchte und sich für Dienstleistungen im Bereich von Information und Wissen begeistert, findet in einem Bibliotheksreferendariat an der JLU eine attraktive postgraduale Ausbildungsmöglichkeit. Das Referendariat qualifiziert für den höheren Dienst, die höchste Beamtenlaufbahn an Bibliotheken. Neben klassisch-bibliothekarischen Tätigkeiten übernimmt der höhere Dienst an Bibliotheken zunehmend wichtige Funktionen in der digitalen Infrastruktur und im Bereich der forschungsnahen Dienstleistungen. Nach zwei abwechslungsreichen Jahren Theorie und Praxis warten spannende fachwissenschaftliche sowie Leitungs- und Führungsaufgaben in einem dynamischen universitären Umfeld, das den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wird.
Ablauf
Referendarinnen und Referendare stehen während der Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf und erhalten Anwärterbezüge. Die praktische Ausbildung im Bibliothekssystem der JLU umfasst das Kennenlernen der Abteilungen und Arbeitsbereiche in der Universitätsbibliothek und in den Zweigbibliotheken. Unter Berücksichtigung ihrer fachlichen Ausbildung und Interessen werden Referendarinnen und Referendare zudem in Projekte, Arbeitsgruppen und Gremien eingebunden und erhalten Einblicke in Leitungs- und Managementaufgaben. Praktika in anderen Bibliotheken im In- und Ausland sind während des Referendariats ebenfalls möglich. Neben dem praxisbegleitenden Unterricht an hessischen Ausbildungsbibliotheken wird der theoretische Teil des Referendariats als weiterbildender Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft im Fernstudium an der HU Berlin absolviert. Studiengebühren, Reise- und Übernachtungskosten werden übernommen. Das Referendariat schließt mit einer Laufbahnprüfung ab, durch das Fernstudium wird zusätzlich der Master of Arts (Library and Information Science) erworben.
Voraussetzungen
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen) in einer passenden Fachrichtung, Promotion erwünscht. Erfüllung der beamtenrechtlichen Bestimmungen (Höchstalter 40 Jahre, EU-Staatsbürgerschaft). Medienkompetenz, Dienstleistungsorientierung und Organisationsgeschick. IT-Kenntnisse und Interesse an aktuellen Entwicklungen im Informationssektor. Ein interdisziplinärer fachlicher Horizont ist erwünscht.
Wichtige Informationen
Ausbildungsbeginn:
01.10.
Ausbildungsdauer:
2 Jahre

Theorie:
Institut für Bibliothekswissenschaften, HU Berlin (zweitägiger Blockunterricht zehnmal pro Jahr), hessische Bibliotheken (tageweise z.B. Darmstadt, Frankfurt, Kassel, Marburg)

Vergütung:
1375.33 € brutto (+ ggf. Familien- und Kinderzulage) Anwärterbezüge nach dem Landesbesoldungsgesetz.

Bewerbung:
Der Ausschreibungszeitraum liegt i.d.R. im Januar/Februar. Ausgeschrieben wird unter "Jobs & Karriere" sowie auf der Website der Universitätsbibliothek".
Pflichtpraktika sind möglich. Schreiben Sie bei Interesse an die Ausbildungsleiterin Annette Bück