Inhaltspezifische Aktionen

MoGLi

Dieses Modul des MoGLi ist für Lehr-Lern-Szenarien geeignet, in denen digitale Medien eingesetzt werden.

Dieses Modul des MoGLi ist für Lehr-Lern-Szenarien geeignet, in denen Gruppenarbeiten eingesetzt werden.

Dieses Modul des MoGLi ist für Lehr-Lern-Szenarien geeignet, in denen die Studierenden wesentliche Teile der Veranstaltung gestalten.

Dieses Modul des MoGLi ermöglicht Ihnen, bis zu sieben selbst gewählte oder selbst formulierte Fragen im Rahmen der Lehrveranstaltungsevaluation zu stellen. Die Antworten auf diese Fragen werden gemeinsam mit den weiteren Fragen des Instruments ausgewertet, die Ergebnisse erhalten Sie als Teil der standardisierten Rückmeldung.

Dieses Variante des MoGLi ist für Lehr-Lern-Szenarien geeignet, in denen eine studentische Tutorin bzw. ein studentischer Tutor bzw. Übungs- oder AG-Leiterin bzw. Leiter eine Veranstaltung gestalten.

Ein wichtiges Prinzip bei der Entwicklung des MoGLi war Evidenzbasierung, sodass die thematisierten Qualitätsaspekte (=Items bzw. Aussagen des Fragebogens) aus Ergebnissen der Lehr-Lern-Forschung begründet sind. Diese empirischen Begründungen finden Sie nachfolgend gegliedert nach den Qualitätsaspekten.

Diese Variante des MoGLi ist für Lehr-Lern-Szenarien geeignet, die ausschließlich digitale Lehre nutzen und liegt als Evaluationsvorlage in Stud.IP und ILIAS (ebenso für k-MED und sports-edu) vor. Die Umsetzung dieser Option erfolgt vollständig eigenverantwortlich durch die Lehrenden, lediglich die Fragebogenvorlage ("MoGLi-D") wurde durch die Servicestelle Lehrevaluation in den entsprechenden Systemen zur Verfügung gestellt. Durch die Selbstadministration ist der Einsatz jederzeit ohne Anmeldung sofort möglich.

Keywords
Fragebogen