Inhaltspezifische Aktionen

Variante "Fragebogen für digitale Lehre"

Diese Variante des MoGLi ist für Lehr-Lern-Szenarien geeignet, die ausschließlich digitale Lehre nutzen.

Die gekürzte MoGLi-Variante „MoGLi-D“ wurde speziell für die digitale Lehre entworfen und ist sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache verfügbar (bei sämtlichen Onlinefragebogen kann die Sprache über eine Flagge ganz oben links auf dem Fragebogen ausgewählt werden). Die Fragen die v.a. für die Präsenzlehre relevant sind wurden gekürzt, Formulierungen an die digitale Lehre angepasst und um neue Items explizit zur digitalen Lehre ergänzt. 

Für welche Szenarien ist diese Variante geeignet?

Mit dieser Variante können Sie Rückmeldung zu Ihrer digitalen Lehre einholen, wie etwa

  • asynchrone Lehrformate (z. B. mittels Stud.IP, ILIAS, Teams) und
  • synchrone Lehrformate (z.B. Video-, Audio- und Webkonferenzen mittels Webex, Teams, Pexip, Adobe Connect).

Welche Inhalte werden in dieser Variante erfragt?

In dieser Variante werden z.B. 

    • die Aufbereitung der digitalen Inhalte,
    • die Unterstützung bei der studentischen Selbstorganisation in Bezug auf die digitale Lehre,
    • die Relevanz von technischen Problemen und 
    • die Bewertung der digitalen Umsetzung der Lehrveranstaltung thematisiert.

Beim Onlinefragebogen kann die Sprache (deutsch oder englisch) durch die Ausfüllenden selbst festgelegt werden (siehe auch hier).

Wie sieht Variante aus?

Hier ist die MoGLi-Fragebogenvariante:

Zum sinnvollen und nutzenbringenden Umgang mit der Lehrevaluation beachten Sie bitte auch die Handreichung „Lehrveranstaltungsevaluation in vier Schritten“.

Was gibt es bei dieser Variante zu beachten?

  • Weisen Sie die Studierenden noch einmal auf die Teilnahme an der Evaluation hin, in dem Sie z.B. eine Einladung dazu an die Studierenden versenden.
  • Wenn Sie an konkreten Verbesserungsvorschlägen zum Einsatz digitaler Medien interessiert sind, dann sprechen Sie das in der Einladung zur Evaluation direkt an und erbeten dazu eine Rückmeldung, z.B. in der letzten offenen Frage am Ende des Bogens.
  • Zur besseren Einordnung Ihrer Ergebnisse wurde weitestgehend darauf geachtet, dass Sie diese mit evtl. vorhandenen Ergebnissen des MoGLi-Kernfragebogens vergleichen können.

Weitere Hinweise und Informationen zum Einsatz von digitalen Lehrformaten

Wenn Sie insgesamt an Möglichkeiten zum Einsatz von digitalen Medien interessiert sind, können Sie sich an die Arbeitsgruppe "Medien und E-Learning" des HRZ wenden.

Danksagung

Für die hilfreiche Unterstützung bei der Entwicklung des "Fragebogens für digitale Lehre" möchten wir uns herzlich bei Sabine Scheele und Ralf Frenger von der Arbeitsgruppe "Medien und E-Learning" des HRZ bedanken!