Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

ECM: Gründerwettbewerb "Digitale Innovationen" - noch bis 01. Oktober 2018 bewerben!

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dem Gründerwettbewerb digitale Gründungsideen. Bis zum 01. Oktober können Sie sich für die Runde 2/2018 bewerben. Gewinnen Sie einen der mit bis zu 32.000 Euro dotierten Preise. Sonderpreis zum Thema: Künstliche Intelligenz

Der „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ ist ein Ideenwettbewerb, ausgerichtet vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Jährlich finden zwei Wettbewerbsrunden statt. Bei den beiden Preisverleihungen zeichnet die zehnköpfige Jury mit Expertinnen und Experten aus Industrie, Finanzwirtschaft und Wissenschaft jeweils bis zu sechs Gründungsideen mit Hauptpreisen von je 32.000 Euro aus. Darüber hinaus erhalten bis zu fünfzehn weitere Gründungsideen je 7.000 Euro. Der thematisch wechselnde Sonderpreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine schriftliche Einschätzung ihrer Gründungsidee zu Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.

 

 

Sonderpreis: Künstliche Intelligenz

 

Künstliche Intelligenz (KI) ist zurzeit eines der großen Themen innerhalb der digitalen Technologien, ob es darum geht, die menschliche Intelligenz nachzubilden oder „nur“ darum, bislang dem Menschen vorbehaltene Denkaufgaben zu übernehmen. Heutige Anwendungen wie autonom fahrende Autos, digitale Assistenten, die frei mit ihrem Nutzer reden, und Maschinen, die eigenständig fehlerhaft produzierte Bauteile erkennen, zeigen das große Potenzial der zahlreichen KI-Technologien, wie etwa den neuronalen Netzen und den semantischen Technologien. Marktforscher gehen davon aus, dass Künstliche Intelligenz zukünftig Bestandteil vieler Produkte und Dienstleistungen für private und gewerbliche Kunden sein wird und wesentlich zu deren Wettbewerbsfähigkeit beiträgt. Das sind gute Zeiten für Start-ups, die KI-Technologien entwickeln oder in ihren Produkten und Dienstleistungen einsetzen. Deutschland verfügt mit seinen vielen Forschungseinrichtungen für Künstliche Intelligenz über eine hervorragende Grundlage für solche High-Tech-Gründungen.

Das BMWi vergibt daher in der Runde 2/2018 des „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ einen mit 10.000 € dotierten Sonderpreis für das beste Konzept einer Unternehmensgründung zu Technologien oder Anwendungen der Künstlichen Intelligenz.

 

Bewerbungen noch bis 01. Oktober 2018 möglich unter: www.gruenderwettbewerb.de