Inhaltspezifische Aktionen

STRATO MISSION 2020

Am 6.11.2020 hat ein Team von insgesamt zehn Studierenden und Mitarbeitern des II. Physikalischen Institutes einen Helium-Ballon aufsteigen lassen. Der Payload bestand u.a. aus einem Ozonsensor und Platten mit Kernspuremulsion zum Nachweis subatomarer Teilchen oberhalb der Atmosphäre. Der Ballon erreichte nach etwa 3 Stunden die Stratosphäre, wobei sich sein Volumen sich aufgrund des verminderten Außendrucks um einen Faktor 8 vergrößerte, und er folglich zerplatzte. Der Payload landete mit einem Fallschirm in einem Waldstück im Sauerland, wo er geborgen wurde.

Inhaltspezifische Aktionen

YOUTUBE Video der Stratosphärenballonmission am 6.11.2020

Inhaltspezifische Aktionen

Projektarbeit William Roster

Download
Inhaltspezifische Aktionen

Projektarbeit Lars Klingenstein

Download
Inhaltspezifische Aktionen

Projektarbeit Tim Oelke

Download
Inhaltspezifische Aktionen

Foto des Starts

<BR> <BR> <BR> <BR>

Foto des Starts
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

Foto aufgenommen von der Ballonkamera in einer Höhe von 36.6 km

(wenige Augenblicke bevor der Ballon geplatzt ist).

Foto aufgenommen von der Ballonkamera in einer Höhe von 36.6 km
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

Aufnahme des Mondes in mehr als 30 km Höhe

Aufnahme des Mondes in mehr als 30 km Höhe
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

Teilchenspur in der Emulsion von der Exposition während des Fluges am 6.11.2020

aufgezeichnet mit Q-Plate Kernspuremulsion der Firma ILFORD.

Teilchenspur in der Emulsion von der Exposition während des Fluges am 6.11.2020
Download Bild in voller Größe anzeigen…