Inhaltspezifische Aktionen

STRATO MISSION 2022 a

Der Start erfolgte am 18.05.2022. Der Ballon hat nachweislich eine Höhe von 31229 m erreicht. Danach ist der Kontakt abgerissen. Im Radio und in Tageszeitungen wurde zur Hilfe bei der Suche nach den Überresten und insbesondere der wissenschaftlichen Experimente aufgerufen.

Inhaltspezifische Aktionen

Foto des Ballons kurz vor dem Start

Auf der Aufnahme sieht man Flugverkehr direkt über der Startposition, wenige Minuten vor dem Inkrafttreten unserer Startgenehmigung.

Foto des Ballons kurz vor dem Start
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

YOUTUBE Video des Starts am 18.05.2022 (aufgenommen von Prof. Michael Düren)

Inhaltspezifische Aktionen

Artikel im Webauftritt der THM Mittelhessen

Inhaltspezifische Aktionen

Artikel im Biebertaler Bilderbogen

von Winfried Senger, Teammitglied des Stratoprojektes.

Inhaltspezifische Aktionen

Artikel im Giessener Anzeiger

Inhaltspezifische Aktionen

Artikel in der Frankfurter Neuen Presse

Inhaltspezifische Aktionen

Flugbahn

Für die Berechnung der Flugbahn wurden die aktuellesten NOAA GFS Wetterdaten von drei Stunden vor dem Start genutzt. Die Flugbahn hatte einen kritischen Punkt nahe bei Büdingen, wo der Wechsel ziwschen zwei Luftschichten mit unterschiedlichen Windrichtungen eine Wendung von fast 180 Grad bewirkte. Bei solchen extremen Manövern könnte ein Ballon durch abrupte Bewegung und Turbulenzen beschädigt werden,

Flugbahn
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

APRS Verbindung zum Ballon

Der Ballon hatte zwei RS41 Sonden an Board, die über APRS (Automatic Packet Reporting System) auf einer Frequenz 432.5 MHz Daten gesendet haben. Dabei hat sich der Ballon etwa 17 Stunden nach dem Start in Belgien von verschiedenen Bodenstationen in Belgien und den Nierlanden registiert. Er hatte da noch eine Höhe von etwa 23 km und zunächst einen Sinkflug mit etwa 1000 m pro 1 Stunde. Wenige Minuten vor Abbruch der Verbindung ging er überraschenderweise wieder in einen Steigflug um 800 m über. Unserer besonderer Dank gilt Herrn Altmann von der Firma Altmann GmbH, welcher das Signal gefunden und uns darauf aufmerksam gemacht hat.

APRS Verbindung zum Ballon
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

Studienprojekt Viktoria Bauer: Vorbereitung und Missionsplanung

Download
Inhaltspezifische Aktionen

Projektbericht Fiene Breme und Anna Komjagin: UV Bestrahlung von Bakterien

03.05.2022

Download
Inhaltspezifische Aktionen

Projektbericht Joachim Konrad zur Programmierung der RS41 Sonden

Download
Inhaltspezifische Aktionen

Studienprojekt Sarah Pappert: Magnetsensoren

Download
Inhaltspezifische Aktionen

LoRa

Der Ballon hatte eine LoRa (Long Range Kommunikation) Antenne an Board, welche im Kontakt mit unserer Laptop-Bodenstation an der JLU Giessen stand. Die Hardware basiert auf einem Eagle-Board der Firma Radioshuttle (https://www.radioshuttle.de/eagle/eagle-board/), wurde mit einer Arduino-Entwicklungsumgebung programmiert und arbeitete auf 868 MHz. Bis 51 Minuten nach dem Start wurden dabei Textnachrichten erfolgreich übermittelt und dekodiert. Die Entfernung der Punkt-zu-Punkt Übertragung betrug Luftlinie 16.8 km, welches für eine Antenne von nur etwa 10 cm Länge aussergewöhnlich ist.

LoRa
Download Bild in voller Größe anzeigen…
Inhaltspezifische Aktionen

Teilnehmerliste Stratomission 2022

Projekt Teilchennachweis:
Moos, Paul Silas
Stamm, Alex Daniel
Giebenhain, Kim Tabea

Projekt Sensorauslese mit Raspberry Pi Kleincomputern:
Krug, Nico
Komjagin, Anna
Pappert, Sarah
Bremer, Fiene Brunhilde
Christopher Hahn
Peter, Marvin

Projekt UV Resistenz von Bakterien:
Schmidt, Alisa
Bremer, Fiene Brunhilde
Demirci, Selin
Döring, Jennifer
Komjagin, Anna

Projekt Magnetsensor:
Pappert, Sarah

Projekt RS41 Wettersonde:
Konrad, Joachim

Projekt LongRange Radio Kommunikation:
Lange, Jens Sören

Sondendesign, Administration:
Bauer, Viktoria

Technischer Support:
Senger, Winfried (Rs41 Sonden, Funk)
Köster, Thomas (Mechanik und Gase)
FOTO Altmann GmbH (RS41 Sonden)
Schubert, Rene (Elektrik)
Weil, Björn (Gase)

Koordination, Pressekontakt:
Käs, Stephanie

verantwortliche Dozenten:
apl. Prof. Lange, Jens Sören, II. Physikalisches Institut (Subatomare Physik)
Akad. Rat Dr. Zaunick, Hans-Georg, II. Physikalisches Institut (Subatomare Physik)
Prof. Thoma, Markus, I. Physikalisches Institut (Plasma- und Raumfahrtphysik)

Inhaltspezifische Aktionen

Finanzierung

Die Mission des Stratosphärenballons 2022b wurde finanziell unterstützt mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Projektpauschale des Projektes 05H21RGKB1).