Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Niklas Ferch

Home

Niklas Ferch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
mit Schwerpunkt Lehre am Institut für Politikwissenschaft

Adresse

Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Politikwissenschaft

Karl-Glöckner-Straße 21E

35394 Gießen

Kontakt

Philosophikum II Raum E122

☎ 0641 99-23134

Sprechstunde

Sommersemester 2021: Dienstags 15-16 Uhr
Termine, Anmeldung und Link zum digitalen Besprechungsraum über Stud.IP.

Vorlesungsfreie Zeit Sommer 2021:
Donnerstag, 22. Juli 9-12 und 13-14 Uhr
Donnerstag, 5. August 10-12 und 15-18 Uhr
Mittwoch, 1. September 9-12 und 15-18 Uhr
Dienstag, 14. September 17:15-18:30 Uhr

Anmeldung und Link zum digitalen Besprechungsraum über Stud.IP.

Zuständiges Sekretariat

Bis auf weiteres ist das Sekretariat der Professur Politisches und soziales System der BRD/ Vergleich politischer System (Prof. Dr. Dorothée de Nève) nicht besetzt. In der Zwischenzeit kümmern wir uns um Ihre Anliegen unter folgender E-Mail-Adresse: .
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuelles
Studie 2021

LGBTIQ*-Wahlstudie zur Bundestagswahl 2021

Welche Parteien wählen LGBTIQ* bei der Bundestagwahl am 26. September 2021? Welche politischen und gesellschaftlichen Themen beschäftigen sie und welche Themen sind wahlentscheidend?

Die LGBTIQ*-Wahlstudie zur Bundestagswahl 2021 ist gestartet, um diese Fragen zu beantworten. Sie richtete sich an LGBTIQ* in Deutschland – eine Gruppe in der Gesellschaft, die in den klassischen Wahlstudien bislang unter den Tisch fällt.

Der selbstselektive Online-Fragebogen war zwischen dem 15. Juli und dem 15. August 2021 online. Erste Ergebnisse der LGBTIQ*-Wahlstudie zur Bundestagswahl 2021 sind am Dienstag, den 31. August 2021 im Rahmen einer Online-Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die parteiunabhängige Studie wird von einem Team aus Wissenschaftler:innen der Justus-Liebig-Universität Gießen in Kooperation mit dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) durchgeführt. Die Durchführung dieses unabhängigen Projektes wird ohne finanzielle Unterstützung von Dritten realisiert. Die Wahlstudie gibt damit neue Impulse für politische Debatten und auch für die Wahlforschung.

Die LGBTIQ*-Wahlstudien sind anonym und es werden keine personenbezogenen Daten erhoben oder gespeichert. Bereits seit 2015 führt das Forschungsteam derartige selbstselektive Online-Umfragen zu verschiedenen Wahlen in Deutschland und Österreich durch. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf diesen Seiten.

Aktuelles

Neue Veröffentlichungen

Michael Hunklinger & Niklas Ferch (September 2020):
Trans*Voting: Demand and Supply Sides of Trans*Politics in Germany.
In: European Journal of Politics and Gender, Volume 3(3), S. 389-408.
Online (Paywall) beim European Journal of Politics and Gender.

Cover EJPG

Dorothée de Nève & Niklas Ferch (Dezember 2019):
Instrumente innerparteilicher Demokratie. Ein digitales Dossier aus vergleichender Perspektive.
Berlin/London: Friedrich-Ebert-Stiftung, 172 Seiten.
Online abrufbar in der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung.
Cover Instrumente innerparteilicher Demokratie

dazu: Dorothée de Nève & Niklas Ferch (Januar 2020):
Parteien, Partizipation und das Digitale. Gastbeitrag in: Frankfurter Rundschau vom 30.01.2020, S. 10.
Online bei der Frankfurter Rundschau.

 

Lebenslauf

Lebenslauf

Akademische Tätigkeiten

 

 

Akademische Ausbildung

 

Arbeitsgebiete

Arbeitsgebiete

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Vergleichende Sozial- und Bildungspolitik
  • Politisches System der BRD
  • Politische Partizipation
  • Parteienforschung
  • Rechtspopulismus
  • LGBTIQ*
  • Populäre Musik und Politik

 

Promotionsprojekt

Populäre Musik und Politik. Ein politikwissenschaftliches Analysemodell zur Beziehung von populärer Musik und Politik mit einer Anwendung auf das Werk Herbert Grönemeyers (Arbeitstitel)
seit 2020; Betreuerin: Prof. Dr. Dorothée de Nève

Lehre

Lehre

Wintersemester 2021/22

  • Germany’s Political and Social System in Comparative Perspective (Proseminar auf Englisch; BA Social Sciences, Modul M1 + Exchange Students; Di 8-10 Uhr, digital in Echtzeit/synchron)

    This online-only seminar provides an introduction to the political and social system of the Federal Republic of Germany. It brings together some of JLU’s first-semester Social Sciences students with international students from all around the world participating in JLU’s Virtual International Programme (VIP) to enable a reflective, comparative perspective on the political and social system of the Federal Republic of Germany. The course is organised as weekly, synchronous video conferences (starting 19 October 2021).
    The course covers the fundamental rights of the German constitution, the main political institutions and parties, the German welfare regime and the family conceptions underpinning it, the market economy model predominant in Germany as well as trending topics such as growing inequalities, migration, climate crisis and rising right-wing populism. Whenever possible, day-to-day politics serve to illustrate the theoretical arguments and models.


  • Das politische und soziale System Deutschlands (Proseminar; Lehramt Politik & Wirtschaft, Modul M1; Mi 8-10 Uhr, Wechsellehre: Teilgruppen im Wechsel vor Ort und digital)

    Dieses Seminar bietet einen Überblick über das politische und soziale System der Bundesrepublik Deutschland. Gegenstand des Seminars werden einerseits die wichtigsten politischen Institutionen und Parteien, der politische Diskurs im Wechselspiel zwischen Regierung, Opposition und Medien sowie das Konzept der wehrhaften Demokratie sein; andererseits das deutsche Wohlfahrtssystem, das ihm zugrundeliegende Familienmodell sowie das deutsche Marktwirtschaftsmodell und die daraus resultierenden sozialen Ungleichheiten. Punktuell werden außerdem wichtige Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt.

 

Sommersemester 2021

  • Politikfeldanalyse Sozialpolitik in Deutschland (Seminar; Lehramt Politik & Wirtschaft)
  • Germany’s Political and Social System in Comparative Perspective (Seminar auf Englisch; BA Social Sciences) (mit Johannes Diesing)
  • Straßenwahlkampf zur Bundestagswahl 2021 (A) (Seminar; Lehramt Politik & Wirtschaft) (mit Johannes Diesing)


Wintersemester 2020/21

  • Politikfeldanalyse Sozialpolitik in Deutschland (Proseminar; Lehramt Politik & Wirtschaft)
  • Comparative Social Policy (Seminar auf Englisch; BA Social Sciences)
  • Introduction to Germany`s Political and Social System (Seminar auf Englisch; BA Social Sciences)

 

Sommersemester 2020

  • Expert Interviews (Seminar auf Englisch; BA Social Sciences)
  • Introduction to the German Political and Social System (Seminar auf Englisch; für Incoming Students) (mit Johannes Diesing)
  • (Eine) Zukunft nach dem Kapitalismus denken!? (Seminar; BA Social Sciences) (mit Johannes Diesing)
  • Politikfeldanalyse Sozialpolitik in Deutschland (Seminar; Lehramt Politik & Wirtschaft)

 

Wintersemester 2019/20

  • Introduction to Social Policy Analysis (Proseminar auf Englisch; BA Social Sciences)
  • Unconditional Basic Income - Theories and Practices (Proseminar auf Englisch; BA Social Sciences)
  • Expert*inneninterviews (Seminar; BA Social Sciences)
  • Comparative Social Policy (Proseminar auf Englisch; MA Demokratie und Governance)

 

Sommersemester 2019

  • DDR - 30 Jahre nach dem Mauerfall (Mo 10-12) (Seminar; Lehramt Politik und Wirtschaft)
  • DDR - 30 Jahre nach dem Mauerfall (Mo 12-14) (Seminar; Lehramt Politik und Wirtschaft)

 

Wintersemester 2018/19

  • Einführung in die Sozialpolitik (A) (Proseminar; BA Social Sciences)
  • Einführung in die Sozialpolitik (B) (Proseminar; BA Social Sciences)

Sommersemester 2018

  • Politisches und soziales System der BRD (A) (Seminar; Lehramt Politik und Wirtschaft)
  • Politisches und soziales System der BRD (B) (Seminar; Lehramt Politik und Wirtschaft)

 

Sommersemester 2017

  • Politisches und soziales System der BRD (Seminar; Lehramt Politik und Wirtschaft)

 

Sommersemester 2015

  • Politisches System der BRD (Seminar; Lehramt Politik und Wirtschaft) (mit Manon Uffelmann)
  • Schlüsselprobleme in Gesellschaft und Schule (Seminar; Aufbaumodul Politikwissenschaft) (mit Lisa Peppler)

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Monographien und Herausgeberschaften

 

Artikel in Fachzeitschriften (peer-reviewed)

  • Hunklinger, Michael & Niklas Ferch (2020): Trans* voting: demand and supply side of trans* politics in Germany. European Journal of Politics and Gender, 3(3), S. 389-408. https://doi.org/10.1332/251510820X15780296516691
  • de Nève, Dorothée & Niklas Ferch (2018): LGBTIQ*-Wähler*innen in Berlin und Wien. Politische Präferenzen, Parteienwettbewerb und elektorale Resonanz. GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 10(3), S. 118-135. https://doi.org/10.3224/gender.v10i3.09
  • de Nève, Dorothée, Niklas Ferch, Michael Hunklinger & Tina Olteanu (2018): LGBTIQ*-Wahlstudie 2017 zur Bundestagswahl in Deutschland und zur Nationalratswahl in Österreich. Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 27(1), S. 149-157. https://doi.org/10.3224/feminapolitica.v27i1.18

 

Beiträge in Sammelbänden

 

Sonstiges

Vorträge

Vorträge